Feuerwehreinsatz in der Leichenhalle

In Harburg ist es in einer Leichenhalle zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr gekommen. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Mitarbeiter bei einem Rundgang eine größere Menge stinkender Flüssigkeit gemeldet haben. Experten der Feuerwehr und des Umweltdienstes untersuchten die Lache daraufhin. Bei der Flüssigkeit soll es sich nach Medienberichten um Formalin handeln. Die Chemikalie wird unter anderem zum Konservieren von Leichen genutzt. Wie der Stoff austreten konnte, ist derzeit noch unklar.