Senat kündigt an: Diese Lockerungen kommen bei einer stabilen Inzidenz von unter 100

Dass die Coronalage noch immer unbeständig ist, zeigt der Blick auf die Zahlen heute: Die Inzidenz liegt nach Hamburger Berechnung mit 100,9 wieder knapp über der 100er-Marke. Es sei dennoch gelungen, die dritte Welle zu brechen, so Senatssprecher Marcel Schweitzer heute auf der Landespressekonferenz. Denn Anfang April hatte die Inzidenz noch bei 150 gelegen. Der Senat wolle dabei bleiben: Liegt die Inzidenz 5 Tage hintereinander bei unter 100, sollen Lockerungen in Kraft treten. zu Beachten sei weiterhin der R-Wert und die Belegung der Intensivstationen. Das Bundeskabinett hat heute schon Erleichterungen für Geimpfte beschlossen. Das ganze soll noch in dieser Woche durch Bundesrat und Bundestag. In Hamburg will der Senat am Freitag erneut zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um den weitere Fahrplan zu beschließen. Dann soll es auch um Perspektiven für die Außengastro gehen.