Quarantäne nach Corona-Ausbruch in Unterkunft

Schneller geimpft werden sollen Hamburgs Obdachlose, zumindest wenn es nach den Linken und mehreren Organisationen geht. Denn in den meisten Unterbringungen kann sich das Virus sehr schnell verbreiten, denn Abstände und Kontaktreduzierungen funktionieren dort nur schwer. Erst am Sonntag mussten 150 Bewohnerinnen und Bewohner nach einem größeren Ausbruch in einer Unterkunft im Bezirk Mitte in eine Quarantäne-Unterbringung verlegt werden. Insgesamt waren 42 Obdachlose positiv auf das Corona-Virus getestet worden.