PUA: Scholz soll Ende April als Zeuge aussagen

Der Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Cum-Ex-Steuergeldaffäre ist am Freitag zu seiner sechsten Sitzung zusammengekommen. Wie die dpa berichtet, soll SPD-Kanzlerkandidat und Hamburgs früherer Erster Bürgermeister Olaf Scholz bereits am 30. April das Erste Mal als Zeuge aussagen. Dafür habe der Ausschuss mit rot-grüner Mehrheit gestimmt. Die Opposition aus CDU, Linken und AfD hatte auf eine spätere Befragung gesetzt. Das zweite Mal soll Scholz dann im Dezember und damit nach der Bundestagswahl aussagen. Am Freitag sollten auch die Eigentümer der Warburg Bank als Betroffene gehört werden. Sie ließen sich durch Anwälte vertreten.