Polizei löst illegale Corona-Treffen auf

Die Hamburger Polizei hat in der Nacht zu Sonntag mehrere illegale Corona-Feiern aufgelöst. In einem Bürogebäude an der Wandsbecker Kedenburgstraße hatten Anwohner die Polizei gerufen. Die Beamten stießen hier zunächst auf teure Autos im Hinterhof und dann rund ein halbes Dutzend Personen im zweiten Stock. Im Schiffbecker Weg in Billstedt nahmen die Beamten unter dessen eine Glückspielrunde mit über einem Dutzend Personen hoch. Gegen einige Beteiligte wurden weitere Ermittlungen eingeleitet, alle Feiernden erwartet nun voraussichtlich ein Bußgeld.