ADAC verzeichnet weniger Einsätze im Jahr 2020

Der ADAC ist im vergangenen Jahr zu weniger Einsätzen ausgerückt als 2019. Wie der ADAC Hansa bekannt gab, wurden die „gelben Engel“ 2020 zu knapp 190.000 Einsätzen in Hamburg gerufen. Das sind neun Prozent weniger als im Vorjahr. Durch die coronabedingten Einschränkungen wie Lockdown, Kurzarbeit und Homeoffice sei das Verkehrsaufkommen insgesamt stark zurückgegangen, und damit auch die Pannenstatistik. Die mit Abstand häufigste Pannenursache war – wie auch im Vorjahr - die Batterie.