Hamburg, 28.09.2020 17:05 Uhr

Frühcafé


13:52 Uhr | 26.08.2020

Veronika Vehr zu Gast im Frühcafé

Über 12 Millionen Deutsche hören schlecht

Mit dabei hat sie ihr aktuelles Buch "Verliebt in beide Ohren".

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

22.09.2020

Karate Coaching Hamburg

Karate betreiben Ariane Ostermann und Foad Ghassemzadeh schon lange. Ganz neu haben sie nun die Themen Coaching und Karate miteinander verbunden. [mehr]

17.09.2020

Für todkranke Kinder

Viele sehen Mario Schnepf als Helden. Weil er Feuerwehrmann ist und weil er 370 Kilometer mit 25 Kilogramm schwerer Feuerwehr-Ausrüstung nach Thüringen läuft. Er selbst sieht... [mehr]

25.09.2020

Großes Vorbild David Copperfield

Erst seit fünf Jahren ist Elias in Hamburg. Gerade macht er sein Abitur, will seine Zauberkünste immer weiter perfektionieren. In seiner Heimat Afghanistan wäre das nicht... [mehr]

15.09.2020

Alles Chico?

Lernen Sie Chico in unserem Video kennen. Infos zu seiner Vermittlung: www.hamburger-tierschutzverein.de [mehr]

21.09.2020

Wetter.Wasser.Waterkant.

Und er kam nicht allein. Im Gepäck hatte Frank seinen Globus im XXL-Format und das hat einen spannenden und ernsten Hintergrund. [mehr]

23.09.2020

Projektwoche "Erfahrungsträger"

Magdalena Blüchert hat uns heute von der Aktion erzählt. Das Problem betrifft übrigens nicht nur Senioren. [mehr]

15.09.2020

Die Jungbrunnenformel

Ab heute ist sein neues Buch erhältlich. Vorab hat uns der Professor der Jacobs University Bremen im Studio besucht. [mehr]

23.09.2020

Ein Tornado im Studio

Statt in ein Aquarium oder einen Kamin könnte Frank Böttcher stundenlang in seine Tornado-Maschine blicken. [mehr]

16.09.2020

20 Jahre "Findelbaby"

Zu Gast im Studio ist Geschäftsführerin Leila Moysich. [mehr]

 

Neu in der Mediathek

CityKompass

Citykompass mit Gewinnspiele - 28.September bis 03.Oktober 2020

Sendung vom 28.09.2020

#hamburgweit

#hamburgweit: Sprung über die Elbe - Hamburgs Süden

Sendung vom 24.09.2020

Mensch: Arbeit

Der Mitbestimmer-Talk mit Wolfgang Rose

Sendung vom 17.09.2020