Hamburg, 26.09.2020 17:12 Uhr

Wirtschaft


15:13 Uhr | 16.07.2020

"Foodlab" eröffnet heute in der Hafencity

Wirtschaftssenator besucht Hamburger Startups

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann besucht in diesen Wochen verschiedene Start-Ups in der Stadt. Heute war das Foodlab in der HafenCity an der Reihe. Es bietet Gastronomen Räumlichkeiten, um neue Ideen zu kreieren und hat heute offiziell den Betrieb aufgenommen.Vor rund einer Woche hatte die Stadt Startups und innovativen Unternehmen aufgrund der Corona-Pandemie Hilfen in Höhe von 12,5 Millionen Euro zugesagt.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

23.09.2020

Weiterhin dramatische Einbußen

Die Veranstaltungsbranche verzeichnet weiterhin dramatische Umsatzeinbußen. Das zeigt eine neue Umfrage der Handelskammer Hamburg. Demnach habe jedes dritte Unternehmen in... [mehr]

16.09.2020

Ein Blick in die Zukunft

Einen Blick in die Zukunft konnten Studierende und Unternehmen bereits gestern werfen. Im Hamburger Ding wurde der erst Tech-Playground von SQUARE und Microsoft eröffnet – ein... [mehr]

08.09.2020

Betriebsrat: "Alle Maßnahmen ausschöpfen"

Im Kampf um die Arbeitsplätze beim Flugzeughersteller fordert der Betriebsrat, alle Möglichkeiten zu nutzen, um Kündigungen doch noch zu verhindern. Diese seien laut Jan... [mehr]

03.09.2020

Umsatzeinbruch im ersten Halbjahr 2020

Umsatzeinbruch bei der Hamburger Industrie: In den ersten sechs Monaten dieses Jahres haben die Industriebetriebe insgesamt 31 Milliarden Euro erwirtschaftet. Im Vergleich zum... [mehr]

15.09.2020

Steuerschätzung mit düsteren Aussichten

Hamburg wird auch in den kommenden Jahren deutlich weniger Steuern einnehmen, als zunächst erwartet. Das geht aus der Sondersteuerschätzung hervor, die Finanzsenator Andreas... [mehr]

23.09.2020

Tschentscher trifft Unternehmen

Wie geht es den Unternehmen der Stadt, jetzt in der Pandemie? Wie kommen die Hilfen von Bund und Land an? Das wollte Bürgermeister Peter Tschentscher wissen und hat sich... [mehr]

11.09.2020

LKW-Hersteller MAN streicht 9.500 Stellen

Der Bus- und LKW-Hersteller MAN plant bis 2023 rund 9500 Stellen abzubauen. Als Grund nannte der Konzern am Morgen eine „umfassende Neuausrichtung“. Insgesamt wolle man in den... [mehr]

04.09.2020

Coronahilfen: Senatoren ziehen Bilanz

Ob Unternehmen, Selbstständige, Vereine oder Kulturschaffende: Sie alle wurden von der Corona-Pandemie kalt erwischt. Um ihnen zu helfen schnürte der Bund das größte Hilfspaket... [mehr]

02.09.2020

Stellenabbau bei Airbus

Nach dem Beginn der Verhandlungen über den geplanten Stellenabbau beim Flugzeughersteller Airbus, hat der Betriebsrat die Beschäftigten nun zu Demonstrationen aufgerufen. Unter... [mehr]

 

Neu in der Mediathek

#hamburgweit

#hamburgweit: Sprung über die Elbe - Hamburgs Süden

Sendung vom 24.09.2020

Mensch: Arbeit

Der Mitbestimmer-Talk mit Wolfgang Rose

Sendung vom 17.09.2020

Hamburg 4.0

Digitale Mobilitätsplattformen

Sendung vom 16.09.2020