Hamburg, 15.08.2020 04:47 Uhr

Wirtschaft


16:50 Uhr | 22.06.2020

Linke beanstanden zusätzliche Vergütung

HHLA-Chefin in der Kritik

Die Bürgerschaftsfraktion der Linken kritisiert die zusätzliche Vergütung von HHLA-Chefin Angela Titzrath und hat deshalb nun eine kleine Anfrage an den Senat gestellt. Hintergrund ist der Geschäftsbericht der HHLA für das Jahr 2019. Aus diesem geht hervor, dass Titzrath neben ihrer Vergütung von rund 900.000 Euro zusätzlich noch rund 2,7 Millionen Euro für ihre spätere Rente erhielt. Die Vergütungsexplosion der HHLA Vorstandsvorsitzenden sei eine Unverschämtheit gegenüber den Beschäftigten wie den Steuerzahlern der Stadt, so der hafenpolitische Sprecher der Linken, Norbert Hackbusch. Die Stadt Hamburg hält einen Anteil von 68 Prozent an dem Unternehmen.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

16.07.2020

Handelskammer: Lage der Wirtschaft "sehr ernst"

Die konjunkturelle Lage der Hamburger Wirtschaft ist laut Handelskammer weiterhin im Keller. Das gehe aus der aktuellen Konjunkturumfrage hervor. Rund 47 Prozent der befragten... [mehr]

05.08.2020

Stadt will G+J-Gebäude doch nicht kaufen

Die Stadt will dem Gruner+Jahr-Verlag nun doch nicht das Verlagshaus am Baumwall abkaufen. Das hat der Senat heute/gestern bekannt gegeben. 2016 wurde mit G+J vereinbart, die... [mehr]

30.07.2020

Gewerbesteuereinnahmen eingebrochen

Die Gewerbesteuereinnahmen in Hamburg sind aufgrund der Corona-Krise stark eingebrochen. So gingen die Steuereinnahmen im zweiten Quartal laut Statistikamt im Vergleich zum... [mehr]

11.08.2020

Bund fördert innovatives Energie-Projekt

22,5 Millionen Euro, so viel ist dem Bundeswirtschaftsministerium das neue Großprojekt "IW3" von Hamburg Energie wert. Ziel des Projektes: die Erprobung neuer Wege, um die... [mehr]

05.08.2020

Gasnetz Hamburg erwirtschaftet 20 Mio. Gewinn

Das Gasnetz Hamburg hat rund zwei Jahre nach der Rekommunalisierung seine Jahresbilanz für das Jahr 2019 vorgestellt. Demnach führt das Unternehmen dieses Jahr erstmalig rund... [mehr]

20.07.2020

Corona-Kreditprogramm kaum gefragt

Das Hamburger Kreditprogramm für Kleinbetriebe zur Bewältigung der Coronakrise ist bisher wenig gefragt. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine CDU-Anfrage hervor. Laut... [mehr]

15.07.2020

HVV: Massiver Rückgang bei Stammkunden

Der HVV verzeichnet seit Beginn der Corona-Pandemie einen massiven Rückgang von Stammkunden. Wie eine Sprecherin bestätigte, hätten seit März insgesamt 150.000 Personen ihr... [mehr]

16.07.2020

Wirtschaftssenator besucht Hamburger Startups

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann besucht in diesen Wochen verschiedene Start-Ups in der Stadt. Heute war das Foodlab in der HafenCity an der Reihe. Es bietet Gastronomen... [mehr]

23.07.2020

Industrie: Deutlich weniger Arbeitsstunden

In den größeren Hamburger Industriebetrieben ist im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Arbeitsstunden um 9,1 Prozent zurückgegangen. Wie das Statistikamt Nord bekannt gab,... [mehr]

 

Neu in der Mediathek

Menschen Marken Medien

Corona: Entscheidet das dritte Quartal?

Sendung vom 12.08.2020

CityKompass

Citykompass mit Gewinnspiel - 10. August bis 16.08.2020

Sendung vom 10.08.2020

Die Grillerei

Grillen auf dem Gasgrill

Sendung vom 07.08.2020