Hamburg, 13.07.2020 17:29 Uhr

Wirtschaft


14:32 Uhr | 27.05.2020

Gegen die finanziellen Folgen der Corona-Krise

Norddeutsche Länder stellen Positionspapier vor

Die Finanzminister und Ministerinnen der norddeutschen Länder Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg haben heute ein gemeinsames Positionspapier vorgestellt. Damit wollen die norddeutschen Länder gegen die finanziellen Folgen der Corona-Krise angehen. Das Papier beinhaltet Vorschläge für Hilfen aus dem Bundeskonjunkturprogramm, Vorschläge zur Bewältigung von Altschulden sowie strukturelle Hilfen für Städte und Gemeinden. Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel fordert insbesondere jetzt während der Corona-Krise den Fokus nicht nur auf den Abbau der durch Sozialausgaben zunehmenden Altschulden zu legen. Dressel hoffe bei der Bewältigung der Altschulden auf eine gerechte Verteilung zwischen den Ländern mit angemessener Solidarität.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

22.06.2020

SAGA: Gut durch Corona-Krise gekommen

Das Wohnungsunternehmen SAGA ist nach eigenen Angaben gut durch die bisherige Corona-Krise gekommen. Man werde keine Mieter wegen der Corona-Krise kündigen oder gar räumen,... [mehr]

08.07.2020

Überbrückungshilfe vom Bund gestartet

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann und Finanzsenator Andreas Dressel haben heute die Corona-Überbrückungshilfe des Bundes vorgestellt. Die Überbrückungshilfe ist ein... [mehr]

22.06.2020

HHLA-Chefin in der Kritik

Die Bürgerschaftsfraktion der Linken kritisiert die zusätzliche Vergütung von HHLA-Chefin Angela Titzrath und hat deshalb nun eine kleine Anfrage an den Senat gestellt.... [mehr]

01.07.2020

Weltweiter Stellenabbau bei Airbus

Weltweiter Stellenabbau: Der Flugzeughersteller Airbus will allein in Deutschland rund 5.100 Arbeitsplätze streichen. Das gab das Unternehmen gestern Abend bekannt. Deutschland... [mehr]

29.06.2020

Airbus: Tausende Produktionsstellen gefährdet

Der Flugzeughersteller Airbus will seine Produktion in den kommenden zwei Jahren um 40 Prozent kürzen und Tausende Stellen abbauen. Das geht aus einem Bericht der „Welt“... [mehr]

02.07.2020

Airbus streicht rund 2260 Stellen in Hamburg

Der Flugzeughersteller Airbus will rund 2.260 Arbeitsstellen im Hamburger Werk in Finkenwerder streichen. Das bestätigte der Konzern gegenüber Hamburg 1. Auch am Standort in... [mehr]

07.07.2020

Insolvenzwelle befürchtet

Ob in Altona und Harburg oder direkt in der Innenstadt: Langsam füllen sich die Einkaufsmeilen- und passagen wieder. Doch damit ist der Einzelhandel noch lange nicht über den... [mehr]

29.06.2020

Innenstadt-Shopping in der Dauerkrise

Es war für viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein Schock, als der Konzern Galeria Karstadt Kaufhof bekannt gab mehr als 60 Kaufhäuser in ganz Deutschland schließen zu... [mehr]

01.07.2020

Airbus streicht 5.100 Stellen in Deutschland

Senator Westhagemann zur Krise in der Luftfahrt [mehr]

 

Neu in der Mediathek

Die Grillerei

Die Grillerei

Sendung vom 03.07.2020

Betrifft Hamburg: HafenCity

Wiedereröffnung: Die Versmannstraße als neue Achse zwischen südöstlicher Metropolregion und City

Sendung vom 01.07.2020

Schalthoff Live

Politik vor der Sommerpause

Sendung vom 30.06.2020