Hamburg, 05.04.2020 06:21 Uhr

Wirtschaft


18:16 Uhr | 16.02.2020

"Keine EInflussnahme"

Warburg-Eigentümer weisen Vorwürfe von sich

Nach Medienberichten um angebliche, durch die Hamburger Finanzbehörde geschenkte Steuergelder an die Warburg Bank, haben die beiden Haupteigentümer Vorwürfe der Einflussnahme auf die Politik zurückgewiesen. In einem am Sonnabend veröffentlichten Schreiben heißt es, die Bank habe sich „nie mit unzulässigen, rechtswidrigen Forderungen oder Wünschen“ an die Finanzbehörde oder Politiker gewandt. Gleichzeitig gesteht die Bank, dass es selbstverständlich sei, Gespräche mit allen zu führen. Nach Recherchen der Zeit und dem Magazin Panorama soll die SPD-geführte Finanzbehörde Steuerschulden aus sogenannten „Cum-Ex“-Geschäften der Warburg Bank verjährt haben lassen.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

25.03.2020

HHLA erwartet starken Rückgang für 2020

Die HHLA erwartet für 2020 aufgrund der andauernden Corona-Pandemie einen starken Ergebnis- und Umsatzrückgang. Insbesondere im ersten Halbjahr des Jahres rechnet das... [mehr]

18.03.2020

Erste Maßnahme des Corona-Schutzschirms

Der Hamburger Senat hat gestern Abend die erste Maßnahme des geplanten Schutzschirms für Unternehmen und Institutionen in der Corona-Krise angekündigt. So können gewerbliche... [mehr]

26.03.2020

Stundungsmöglichkeit für HOCHBAHN-Mieter

Die Mieter der Shops in U-Bahn-Haltestellen können ab sofort die zinslose Stundung der Gebäude- und Grundstücksmiete bei der Hamburger HOCHBAHN beantragen. Dabei kann die... [mehr]

25.03.2020

Handelskammer-Vizepräses appelliert an Politik

André Mücke, Vizepräses der Handelskammer, hofft in der Coronakrise auf zügige Unterstützung seitens der Politik. Vielen Hamburger Unternehmen stehe das Wasser bereits jetzt... [mehr]

02.04.2020

Handelskammer nach der Wahl

Die neuen Mitglieder des Handelskammer-Plenums kommen morgen zur konstituierenden Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen die Wahl des neuen Präses und die Wahl der... [mehr]

23.03.2020

Warburg Bank legt Revision ein

Die Hamburger Warburg Bank hat gegen das Urteil im Cum-Ex-Prozess Revision eingelegt. Vergangene Woche hatte das Landgericht Bonn angeordnet, die Bank solle 176 Millionen Euro... [mehr]

19.03.2020

Handelskammer: Plenarsitzung abgesagt

Die Handelskammer Hamburg hat ihre konstituierende Plenarsitzung vorerst abgesagt. Aufgrund der derzeitigen Lage sei es nicht verantwortbar eine Plenarsitzung mit über 70... [mehr]

18.03.2020

Auswirkungen von Corona auf die Wirtschaft

Fast jeder zweite Hamburger Betrieb hat aktuell Liefer-oder Produktionsausfälle zu verzeichnen - und das scheint erst der Anfang zu sein. Dr. Nico Fickinger zu den... [mehr]

11.03.2020

Erste autonome Wasser-Drohne im Hafen

Ziemlich futuristisch sieht das aus, was man ab sofort regelmäßig im Hamburger Hafen beobachten kann. Seit August sind die sogenannten autonomen Oberflächenfahrzeuge getestet... [mehr]