Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 19.10.2019 22:22 Uhr

Politik


13:50 Uhr | 11.10.2019

Alternativlösung bis 2030

Finanzierung weiterhin unklar

Die Finanzierung der neuen Köhlbrandquerung ist weiterhin völlig unklar. Seit mehreren Monaten laufen die Gespräche zwischen Senat und Bundesregierung über die Finanzierung des Milliardenprojekts. Nun soll eine Aufstufung der Köhlbrandbrücke von einer Stadtstraße zu einer Bundesstraße geprüft werden. Laut Verkehrsbehörde wäre dies aus Hamburgs Sicht ein wesentlicher Meilenstein zur Finanzierung des Gesamtprojekts. Denn so könnte sich der Bund an den Kosten beteiligen. Spätestens 2030 muss für das Hamburger Wahrzeichen eine Alternativlösung feststehen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

17.10.2019

Lucke im Gespräch mit Studierendenvertretung

Einen Tag nach den lautstarken Protesten gegen die erste große Vorlesung des AFD-Mitbegründers Bernd Lucke, hat der Volkswissenschaftler heute Nachmittag ein Gespräch mit der... [mehr]

07.10.2019

Zuschüsse für private Ladestationen gefordert

Die Hamburger Verkehrsbehörde fordert Zuschüsse vom Bund für den Bau privater Ladeinfrastruktur für E-Autos. Denn 75 bis 85 Prozent der E-Autobesitzer laden ihr Fahrzeug... [mehr]

28.09.2019

Katharina Fegebank will Erste Bürgermeisterin werden

Die Spitzenkandidatin der Grünen, Katharina Fegebank, will im kommenden Jahr bei der Bürgerschaftswahl Hamburgs Erste Bürgeremeisterin werden. Das verkündete sie unter großem... [mehr]

15.10.2019

Stapelfeldt tritt nicht bei Bürgerschaftswahl 2020 an

Dorothee Stapelfeldt will bei der Bürgerschaftswahl 2020 nicht mehr kandidieren. An ihrem derzeitigen Amt als Stadtentwicklungssenatorin hat die 63-Jährige jedoch weiterhin... [mehr]

02.10.2019

"Grüne 2" in Mitte treten aus Partei aus

Nach Extremismusvorwürfen und internen Parteistreitigkeiten, treten die sechs Mitglieder der Grüne-II-Fraktion im Bezirk Mitte aus der Partei aus. Auch die Fraktion habe man... [mehr]

01.10.2019

Konzept für eine sozial gerechte Bodenpolitik

Der Senat hat heute sein neues Konzept für eine sozial gerechte Bodenpolitik vorgestellt. Zukünftig sollen städtische Grundstücke vermehrt über Erbbaurechte vergeben werden.... [mehr]

02.10.2019

"Grüne 2"-Fraktion wechselt zur SPD

Die „Grüne 2“-Fraktion aus der Bezirksversammlung Mitte wechselt offenbar zur SPD. Das geht aus verschiedenen Medienberichten hervor. Die sechs Abgeordneten seien bereits in... [mehr]

14.10.2019

Verfassungsschutz soll schneller informieren

Der Hamburger Verfassungsschutz soll künftig mehr Kompetenzen zur Weitergabe von Informationen erhalten. Der Senat hat das entsprechende neue Verfassungsschutzgesetz am... [mehr]

03.10.2019

40 Millionen für Digitalisierung

Hamburgs staatlichen Schulen werden insgesamt 40 Millionen Euro aus dem Digitalpakt des Bundes zur Verfügung gestellt. Mit dem Geld können Laptops, Tablets oder digitale Tafeln... [mehr]

Neu in der Mediathek

Menschen Marken Medien

Menschen Marken Medien - Pilot Group: 20 Jahre neue Wege

Sendung vom 09.10.2019

MENSCH WIRTSCHAFT!

Zwischen Medizin und Ökonomie

Sendung vom 03.10.2019

Betrifft Hamburg: HafenCity

Der Innovationsstadtteil Grasbrook

Sendung vom 02.10.2019