Hamburg, 30.03.2020 14:34 Uhr

Blaulicht


14:50 Uhr | 04.09.2019

Familiendrama in Altona-Nord

Verdächtiger stand 2002 bereits vor Gericht

Der 45-Jährige, der am Montag seinen Bruder getötet und seine Mutter lebensgefährlich verletzt haben soll, stand schon 2002 wegen versuchtem Totschlags vor Gericht. Das hat eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber Hamburg1 bestätigt. So sei der Tatverdächtige damals für nicht schuldfähig erklärt worden. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. 2010 sei er auf Bewährung freigekommen und habe bis 2015 unter Führungsaufsicht gestanden. Das Motiv der Tat ist weiter unklar.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

12.03.2020

Großeinsatz am Hamburg Airport

Am Hamburg Airport hat das Corona-Virus heute für einen Großeinsatz gesorgt. Eine Eurowings-Maschine aus Mallorca landete außerplanmäßig zwischen. Der Grund: Der Pilot an Bord... [mehr]

23.03.2020

Kontrolle des neuen Kontaktverbots

Seit Sonntag ist es beschlossene Sache: Auch in Hamburg greift ab jetzt das Kontaktverbot. Die Polizei kontrolliert seit heute alle öffentlichen Plätze und schaut, dass nicht... [mehr]

27.03.2020

Müllpresse brennt auf Krankenhausgelände

Auf dem Gelände des Boberger Krankenhauses hat am Morgen eine Müllpresse gebrannt. Wegen der starken Rauchentwicklung rückte die Hamburger Feuerwehr mit 36 Einsatzkräften an,... [mehr]

19.03.2020

Fahndung nach Überfall in Tonndorf

Nach einer versuchten räuberischen Erpressung, fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter. Der Mann hatte in der Nacht zum 11. Februar zwei... [mehr]

12.03.2020

Razzia in Tonndorfer Bordell

Bei einer Razzia in dem Bordell „flat-99“ in Tonndorf, hat das Landeskriminalamt in der Nacht gemeinsam mit der Steuerfahndung insgesamt 31 Personen, darunter 17 Prostituierte,... [mehr]

16.03.2020

IS-Witwe angklagt

Die Bundesstaatsanwaltschaft hat Anklage gegen die Witwe des IS-Terroristen Denis Cuspert erhoben, wegen mutmaßlicher Mitgliedschaft in der Terrororganisation Islamischer... [mehr]

26.03.2020

Stadtreinigung baut Lampedusa-Zelt ab

Aufgrund der Coronakrise hat die Hamburger Stadtreinigung heute am frühen Morgen das sogenannte Lampedusa-Zelt auf dem Steindamm, hinter dem Hauptbahnhof abgebaut. Nach... [mehr]

16.03.2020

Coronaverdachtsfall in Feuerwache

Die Feuerwache 12 in Altona ist am Sonntagabend wegen eines Coronaverdachtsfalls geschlossen worden. Alle Mitarbeiter wurden daraufhin vorsorglich in häusliche Quarantäne... [mehr]

18.03.2020

Frau stirbt bei Brand in Einfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Wandsbek ist in der vergangenen Nacht eine Frau ums Leben gekommen. Nachdem die Feuerwehr die reglose Frau aus dem Haus gerettet... [mehr]