Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden

Hamburg, 22.01.2020 12:47 Uhr

Stadtgespraech


09:20 Uhr | 03.09.2019

Blaualgen wohl Grund

Mehrere Alsterschwäne gestorben

In diesem Sommer sind bereits mehrere Alsterschwäne gestorben. Das bestätigte der Schwanenvater Olaf Nieß gegenüber Hamburg1. So seien Blaualgen und Vergiftungen der Schwäne offenbar der Grund für das Sterben. Inzwischen wurden aus diesem Grund bereits knapp 80 Tiere zurück ins Winterquartier auf dem Eppendorfer Mühlenteich gebracht. „Für die restlichen knapp 40 Schwäne auf der Oberalster besteht aktuell noch kein Risiko“, so Nieß auf Anfrage von Hamburg1.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

21.01.2020

Digitalstrategie für Hamburg

Der Senat hat eine neue Digitalstrategie für die kommenden Jahre vorgestellt. Diese bezieht sich so ziemlich auf alle Bereiche des Zusammenlebens in Hamburg. Ein paar ganz... [mehr]

21.01.2020

Stimme von Jan Fedder bald in der U3?

Ein Bürgerverein auf St. Pauli wünscht sich eine Haltestellenansage in der U-Bahn von Jan Fedder. Nach Abendblatt-Informationen begrüßt auch die Hochbahn diese Idee. Der... [mehr]

20.01.2020

Citykompass mit vielen Gewinnspielen

Auch in dieser Woche ist wieder einiges los in Hamburg. Wir haben für euch die besten Veranstaltungen der Woche gesammelt und natürlich könnt ihr auch in dieser Woche wieder... [mehr]

16.01.2020

12.700 Baugenehmigungen in 2019 erteilt

Die Stadt Hamburg hat im vergangenen Jahr den Bau von rund 12.700 Wohnungen genehmigt. Damit ist das Ziel des Bündnisses für das Wohnen in Hamburg, von mindestens 10.000 neuen... [mehr]

22.01.2020

Greta Thunberg bald dauerhaft in Hamburg

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg soll bald dauerhaft nach Hamburg kommen. In Form einer Wachsfigur soll die 17-Jährige Einzug in das Panoptikum  am Spielbudenplatz... [mehr]

21.01.2020

Verwirrung um LPT-Tiere

Im Internet kursieren Meldungen, wonach unter anderem 90 Beagle-Welpen aus dem LPT-Labor eingeschläfert würden, sollten sie bis Ende Februar kein neues Zuhause finden. Stimmt... [mehr]

20.01.2020

Auf Beutezug in Hamburgs Abfalleimern

Obwohl es um sie still geworden ist: Noch immer gehen etliche Hamburger regelmäßig „containern“. Im Schutze der Dunkelheit ziehen sie los – und essen, was Supermärkte... [mehr]

21.01.2020

Mogelpackung des Jahres 2019

Das Nudel-Fertiggericht »Mirácoli« von Mars  ist die Mogelpackung des Jahres 2019. Denn für den selben Preis beinhaltet das Gericht seit letztem Jahr keinen Käse mehr und... [mehr]

16.01.2020

Altona: Ein Jahr Wartezeit für Trauungen

In Altona müssen heiratswillige Paare rund ein Jahr auf einen Trauungstermin warten. Das dauert vielen Paaren zu lange, wodurch die Anzahl der Trauungen im Bezirk zurück geht.... [mehr]

Neu in der Mediathek

Nachgefragt

Begleitung bei Krebserkrankungen

Sendung vom 21.01.2020

Nachgefragt

Beratung für Sexualität und Schwangerschaft

Sendung vom 20.01.2020

Nachgefragt

Totkrank und trotzdem glücklich

Sendung vom 20.01.2020