Hamburg, 15.08.2020 00:33 Uhr

Politik


09:40 Uhr | 02.09.2019

"Wahlergebnisse der AfD sind bitter und gefährlich"

Mitteldeutschland: Grüne zufrieden mit Wahlen

Nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen, begrüßt die Landesvorsitzende der Grünen, Anna Gallina, das Wahlergebnis in Mitteldeutschland. "Ich gratuliere den Freundinnen und Freunden in Brandenburg und Sachsen zu ihrem grandiosen Wahlergebnis.“ so heißt es in einem schriftlichen Statement. Doch auch zu dem historisch hohen Abschneiden der AfD äußert sich Gallina: „Die Wahlergebnisse der AfD sind bitter und gefährlich. Jetzt muss es in beiden Ländern darum gehen, eine gute Politik für die Menschen zu machen, die sich klar gegen die rechte Hetze der AfD stellt."

 

Für den Vorsitzenden der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Dirk Nockemann, zeigt die erste Prognose ganz klar: "Wir sind eine Volkspartei und die AfD ist nicht mehr aus der Parteienlandschaft wegzudenken." Diesen Rückenwind nehme seine Partei mit nach Thüringen zur nächsten Landtagswahl Ende Oktober, "um dann im Februar in unserer Hansestadt ein ordentliches Ergebnis einzufahren". 

 

Roland Heintze, Landesvorsitzender der CDU Hamburg, zeigte sich besonders erfreut, dass die CDU in Sachsen "deutlich stärkste Kraft bleibt". Die Wählerinnen und Wähler hätten mehrheitlich gegen Experimente mit dem rechten politischen Rand entschieden. Das sei gut so, allerdings müsse die Partei die strukturschwachen Regionen, nicht nur im Osten Deutschlands, weiter stärken, um die bürgerliche Mitte wieder zu stärken und enttäuschte Wählerinnen und Wähler zurückzugewinnen. In beiden Bundesländern seien es insbesondere die praktischen Anliegen des Alltags gewesen, wie eine flächendeckende ärztliche Versorgung oder ein gut ausgebauter Nahverkehr, die die Bürgerinnen und Bürger bewegen. Als "besonders bitter" bezeichnete Heintze das Ergebnis für die CDU Brandenburg. 

 

Die Landesvorsitzende der SPD, Melanie Leonhard, gratulierte Ministerpäsident Dietmar Woidke auf Twitter zu einem "verdienten Sieg" der Partei in Brandenburg. Für die SPD in Sachsen sei es jedoch "ein bitterer Abend, trotz eines beherzten Wahlkampfs von Martin Dulig".

 

Wahlergebnisse Sachsen: CDU 32,1% (-7,3), AfD 27,5% (+17,8), Linke 10,4% (-8,5), Grüne 8,6% (+2,9), SPD 7,7% (-4,7), FDP 4,5% (+0,7%), FW 3,4% (+1,8), Sonstige 5,8% (-2,7).

Wahlergebnisse Brandenburg: SPD 26,2% (-5,2), AfD 23,5% (+11,3), CDU 15,6% (-7,4), Grüne 10,8% (+4,6), Linke 10,7% (-7,9), BVB/FW 5% (+2,3), FDP 4,1% (+2,6).  

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

05.08.2020

CDU will Corona-Hotline für Schulen anbieten

Die Hamburger CDU will zum morgigen Schulbeginn eine Corona-Hotline freischalten. Eltern, Schülerinnen und Schüler sollen hier Sorgen, Hinweise und Kritik zum Umgang mit Corona... [mehr]

11.08.2020

Anna Gallina will Parteivorsitz abgeben

Die Landeschefin der Hamburger Grünen, Anna Gallina, will ihren Parteivorsitz abgeben. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge plane sie bei beim nächsten Parteitag, das Amt... [mehr]

05.08.2020

Baumaßnahmen in der Waitzstraße

Ab heute beginnen die Baumaßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in der Waitzstraße. Immer wieder ist es hier zu Unfällen gekommen, weil Autofahrer*innen beim Einparken... [mehr]

14.08.2020

Nach umstrittenem Umtrunk des Innensenators

Nach dem umstrittenen Umtrunk des Hamburger Innensenators Andy Grote, soll nun auch eine Anzeige gegen die knapp 30 Gäste bei der Staatsanwaltschaft eingegangen sein. Das... [mehr]

10.08.2020

"Richtige Entscheidung zur richtigen Zeit"

Hamburgs aktueller Erster Bürgermeister Peter Tschentscher begrüßt die Entscheidung der SPD, seinen Vorgänger Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten für die Bundestagwahl 2021 zu... [mehr]

04.08.2020

Corona-Umtrunk: Grote muss Bußgeld zahlen

Innensenator Grote muss nach seinem vielfach kritisierten Umtrunk ein Bußgeld in Höhe von 1.000 EUR zahlen. Das hat die Innenbehörde mitgeteilt. Die Bußgeldstelle sei laut... [mehr]

10.08.2020

Das denken die Hamburger über Olaf Scholz

Ex-Bürgermeister Olaf Scholz kandidiert für das Amt des Bundeskanzlers für die SPD. So denken die Hamburger über ihren ehemaligen Bürgermeister. [mehr]

10.08.2020

Scholz soll SPD-Kanzlerkandidat werden

Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Olaf Scholz soll Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl 2021 werden. Das gab der 62-Jährige heute bekannt. Scholz sei auf Vorschlag... [mehr]

28.07.2020

CDU-Landesvorsitz: Ploß vorgeschlagen

Der Hamburger CDU-Landesvorsitzende Roland Heintze wird nicht erneut für den Parteivorsitz kandidieren. Wie Heintze heute bekannt gab, stehe er aus beruflichen Gründen nicht... [mehr]

 

Neu in der Mediathek

Menschen Marken Medien

Corona: Entscheidet das dritte Quartal?

Sendung vom 12.08.2020

CityKompass

Citykompass mit Gewinnspiel - 10. August bis 16.08.2020

Sendung vom 10.08.2020

Die Grillerei

Grillen auf dem Gasgrill

Sendung vom 07.08.2020