Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 21.08.2019 14:26 Uhr

Wirtschaft


19:14 Uhr | 23.07.2019

Umweltverbände protestieren mit totem Fisch und klagen weiter

Bagger im Einsatz: Elbvertiefung offiziell gestartet

Heute sind die Arbeiten zur Elbvertiefung offiziell gestartet. Seit 2002 laufen die Planungen. Und genauso lang gibt es einen erbitterten Streit zwischen Hamburger Senat und Umweltverbänden. Ökologische Bedenken und Klagen verzögerten den Beginn immer wieder. Jetzt, 17 Jahre später, haben die Ausbau-Arbeiten an der Fahrrinne in Wedel begonnen. Dazu kam heute auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer an die Elbe. Die geschätzten Kosten für die 9. Fahrrinnenanpassung belaufen sich auf 776 Millionen Euro. Davon trägt der Bund 490 Millionen Euro, die Stadt Hamburg zahlt 286 Millionen Euro.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

13.08.2019

Blockchance-Conference 2019

Am kommenden Wochenende findet in der Handelskammer Hamburg die internationale Bockchain-Konferenz „Blockchance“ statt. Dabei werden rund 1.500 Ausstellungs- und 750... [mehr]

07.08.2019

Sanierungsarbeiten am Hamburg Airport

Der Hamburg Airport saniert die Dächer seiner Terminals. So sollen die ersten Arbeiten am Terminal zwei noch in diesem Jahr beginnen und bis Ende 2020 abgeschlossen sein.... [mehr]

23.07.2019

Startschuss für die Elbvertiefung

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute gemeinsam mit Vertretern des Hamburger Senats, der Wasserstraßen- und Schifffahrtsbehörde sowie Verbänden und Unternehmen das... [mehr]

23.07.2019

Elbvertiefung: Jetzt kann es endlich losgehen!

Michael Westhagemann, Wirtschaftssenator, zum Start der Fahrrinnenanpassung.  [mehr]

29.07.2019

Hamburg profitiert von Freizügigkeit

Über 120.000 Hamburger haben ihre Wurzeln in einem anderen EU-Land. Das geht aus einer großen Anfrage der Grünen-Bürgerschaftsfraktion an den Senat hervor. Die meisten... [mehr]

24.07.2019

Mehr Geld für Hamburger Hochschulen

Mehr Geld für die staatlichen Hamburger Universitäten. Nach der Forderung von Hamburg-Uni Chef Lenzen reagiert jetzt auch Hamburgs Wirtschaftssenatorin Katharina Fegebank.... [mehr]

15.08.2019

Hamburger Hafen weiter auf Wachstumskurs

Der Hamburger Hafen verzeichnet ein so großes Wachstum wie seit Jahren nicht mehr. Im ersten Halbjahr dieses Jahres erreicht der Hafen mit einem Seegüterumschlag von 69,4... [mehr]

09.08.2019

Offene Ausbildungsstellen im Handwerk

Seit gut einer Woche gibt es wieder neuen Schwung in den Büros und Werkstätten der Hansestadt. Am 1. August war Start für das neue Ausbildungsjahr. Für tausende Hamburger... [mehr]

14.08.2019

Maßnahmenpaket zum S-Bahn-Verkehr vereinbart

Um den S-Bahn-Verkehr in Hamburg zu verbessern, hat der Senat gemeinsam mit der Deutschen Bahn ein Maßnahmenpaket vereinbart. Insgesamt wurden gestern sieben Maßnahmen... [mehr]