Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 17.06.2019 06:57 Uhr

Stadtgespraech


18:22 Uhr | 04.06.2019

Behörde bestätigt: Aufgaben waren teilweise zu schwer

Mathe-Abiklausuren werden besser bewertet

Die Mathematik-Abiklausuren werden teilweise besser bewertet als ursprünglich geplant. Das gab die Hamburger Schulbehörde heute bekannt. Hintergrund: Aktuellen Zwischenergebnissen zufolge waren die Bundesaufgaben für das Matheabitur in zwei der vier in Hamburg eingesetzten Klausuren zu schwer. Das habe das für die Aufgaben zuständige Institut für Qualität im Bildungswesen heute bestätigt. Demnach führen die Klausuren im Grundkurs in Teilen zu einer Überforderung der Schülerinnen und Schüler. Der Bewertungsmaßstab soll für diesen besonderen Fall daher angepasst werden.

 

Seit 2017 entnimmt Hamburg Aufgaben für die schriftliche Mathematik-Abiturprüfung aus dem bundeseinheitlichen Pool. Diese Pool-Aufgaben werden von Experten aller Bundesländer zusammen mit Wissenschaftlern des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) auf der Basis von Vorschlägen der Bundesländer entwickelt. 

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

14.06.2019

Ab morgen düsen die Elektro-Roller los

Die E-Roller stehen in den Startlöchern und werden ab morgen Deutschlands Straßen erobern. Hier in Hamburg warten schon einige Anbieter darauf ihre Fahrzeuge zu verkaufen oder... [mehr]

14.06.2019

Neue Kampagne für Mehrwegbecher

Das Studierendenwerk Hamburg hat heute zusammen mit Umweltsenator Jens Kerstan seine neue Mehrwegbecherkampagne „Natürlich geht das!“ vorgestellt. Bereits 2017 hatte das... [mehr]

08.06.2019

Unwetter in der Hansestadt

Nach dem warmen Wetter der letzten Tage hat es in der Nacht eine ordentliche Abkühlung gegeben. Gewitter und Starkregen zogen über die Hansestadt, wie hier im Flughafen in... [mehr]

14.06.2019

Sechs Monate Fridays for Future

Seit genau sechs Monaten finden in Hamburg jeden Freitag Fridays for Future Demonstrationen statt. So haben auch heute wieder rund 2000 Schülerinnen und Schülern für eine... [mehr]

11.06.2019

Älteste Hamburgerin verstorben

Die älteste Hamburgerin Lydia Smuda ist im alter von 112 Jahren bereits am vergangenen Donnerstag gestorben. Noch im November hatte sie mit Bürgermeister Peter Tschentscher auf... [mehr]

11.06.2019

Traditions-Segelschiff gesunken

Es ist das letzte Holz-Segelschiff aus Hamburg, das bis vor ein paar Tagen noch erhalten und in Betrieb war. Doch seit Sonnabend bangen viele Hamburger um den Lotsenschoner No.... [mehr]

14.06.2019

Motorradgottesdienst im Michel

Am Sonntag findet auch in diesem Jahr wieder der Motorradgottesdienst im Michel statt. Im Zuge dessen wird die Ludwig-Erhard-Straße zwischen Hollstenwall und Rödingsmarkt von... [mehr]

11.06.2019

Berufliche Hochschule Hamburg

Ab 2021 wird es in Hamburg eine Berufliche Hochschule geben, die sowohl duale Berufsausbildungen als auch Bachelorstudiengänge anbieten wird. Das hat Schulsenator Ties Rabe... [mehr]

12.06.2019

Nachwuchspreis an fünf Musikbands vergeben

Geschäftsführerin des RockCity e.V. Andrea Rothaug über die Fördermöglichkeiten des Nachwuchspreises. [mehr]