Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 16.12.2019 00:27 Uhr

Stadtgespraech


18:22 Uhr | 04.06.2019

Behörde bestätigt: Aufgaben waren teilweise zu schwer

Mathe-Abiklausuren werden besser bewertet

Die Mathematik-Abiklausuren werden teilweise besser bewertet als ursprünglich geplant. Das gab die Hamburger Schulbehörde heute bekannt. Hintergrund: Aktuellen Zwischenergebnissen zufolge waren die Bundesaufgaben für das Matheabitur in zwei der vier in Hamburg eingesetzten Klausuren zu schwer. Das habe das für die Aufgaben zuständige Institut für Qualität im Bildungswesen heute bestätigt. Demnach führen die Klausuren im Grundkurs in Teilen zu einer Überforderung der Schülerinnen und Schüler. Der Bewertungsmaßstab soll für diesen besonderen Fall daher angepasst werden.

 

Seit 2017 entnimmt Hamburg Aufgaben für die schriftliche Mathematik-Abiturprüfung aus dem bundeseinheitlichen Pool. Diese Pool-Aufgaben werden von Experten aller Bundesländer zusammen mit Wissenschaftlern des Instituts für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) auf der Basis von Vorschlägen der Bundesländer entwickelt. 

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

14.12.2019

Welche Zukunft hat der Einzelhandel

Brigitte Nolte,Geschäftsführung Hamburg Handelsverband Nord e.V. ist zu Gast bei unserem Format "nachgefragt" und spricht mit Monika über das aktuelle Weihnachtsgeschäft und... [mehr]

06.12.2019

FESTLAND feiert Richtfest

Das Hamburg Leuchtfeuer Wohnprojekt FESTLAND für chronisch kranke Menschen hat heute in der HafenCity Richtfest gefeiert. Anlässlich der Fertigstellung des Rohbaus kamen unter... [mehr]

11.12.2019

Hamburger Unternehmen unterstützen FFF

Unter dem Namen „Hamburg muss Handeln“ haben sich 240 Hamburger Verbände, NGOs, Stiftungen und Unternehmen, darunter der ADFC, hinter die Forderungen von Fridays For Future... [mehr]

04.12.2019

Jeder dritte Hamburger im Ehrenamt

Jeder dritte Hamburger engagiert sich ehrenamtlich. Das zeigt eine aktuelle Befragung für das SOS-Kinderdorf Hamburg. Laut der Umfrage zählt für Ehrenamtliche vor allem der... [mehr]

07.12.2019

Winterdom geht mit positiver Bilanz zu Ende

Rund 2,2 Millionen Besucher haben den Hamburger Winterdom besucht. Damit liegt die diesjährige Besucherzahl über den Ergebnissen des Vorjahres. 2019 haben insgesamt rund 7,2... [mehr]

10.12.2019

Uni-Neubau verzögert sich

Die Fertigstellung des Großbauprojektes „Haus der Erde“ der Uni Hamburg verzögert sich weiter. Das geht aus einer Senatsantwort auf eine kleine Anfrage der CDU hervor. Demnach... [mehr]

12.12.2019

Neue Tierschutz-Professur am UKE

Am Universitätsklinikum Eppendorf sollen bald mehr alternative Forschungsmethoden zu Tierversuchen entwickelt werden. Dafür ist nun eine neue Tierschutz Professur eingerichtet... [mehr]

09.12.2019

Wer hat die Kuh Berta gesehen?

Seit Jahren schon ist die Kuh Berta das Markenzeichen einer kleinen Fleischerei in Hummelsbüttel. Doch jetzt ist sie von Unbekannten geklaut worden. Fleischermeister Andreas... [mehr]

11.12.2019

Hamburger Meile wird saniert

Die Hamburger Meile soll aufwendig modernisiert werden. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, plant der Betreiber mehr als 10 Millionen Euro in das Shoppingcenter zu... [mehr]