Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 16.12.2019 00:04 Uhr

Stadtgespraech


17:49 Uhr | 07.03.2019

Preis für Platzvergabe war wohl zu niedrig angesetzt

Affäre um Rolling-Stones-Konzert weitet sich

Die Affäre um das Rolling-Stones-Konzert im vergangenen Jahr im Stadtpark weitet sich aus. So wurde jetzt bekannt, dass der Preis für die Platzvergabe vom Bezirksamt Nord zu niedrig angesetzt worden sei. Nach Mopo-Berichten habe der Konzertveranstalter "nur" 200.000 Euro zahlen müssen. Aufgrund von Sondernutzungsrechten hätte der Bezirk Nord allerdings fast eine Million Euro verlangen können. Im Mittelpunkt der Konzertaffäre hatte bisher die Vergabe von rund 100 Freikarten im Wert von 20.000 Euro an den Bezirk Nord gestanden.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

07.12.2019

Winterdom geht mit positiver Bilanz zu Ende

Rund 2,2 Millionen Besucher haben den Hamburger Winterdom besucht. Damit liegt die diesjährige Besucherzahl über den Ergebnissen des Vorjahres. 2019 haben insgesamt rund 7,2... [mehr]

09.12.2019

Wer hat die Kuh Berta gesehen?

Seit Jahren schon ist die Kuh Berta das Markenzeichen einer kleinen Fleischerei in Hummelsbüttel. Doch jetzt ist sie von Unbekannten geklaut worden. Fleischermeister Andreas... [mehr]

06.12.2019

FESTLAND feiert Richtfest

Das Hamburg Leuchtfeuer Wohnprojekt FESTLAND für chronisch kranke Menschen hat heute in der HafenCity Richtfest gefeiert. Anlässlich der Fertigstellung des Rohbaus kamen unter... [mehr]

09.12.2019

Millionen Jahre alter Edelstein

Was verschenken Sie eigentlich zu Weihnachten? Parfüm, selbstgestrickte Socken oder vielleicht sogar Schmuck? Geschenkideen gab es am Wochenende auf der 42. Hamburger... [mehr]

04.12.2019

Jeder dritte Hamburger im Ehrenamt

Jeder dritte Hamburger engagiert sich ehrenamtlich. Das zeigt eine aktuelle Befragung für das SOS-Kinderdorf Hamburg. Laut der Umfrage zählt für Ehrenamtliche vor allem der... [mehr]

10.12.2019

Uni-Neubau verzögert sich

Die Fertigstellung des Großbauprojektes „Haus der Erde“ der Uni Hamburg verzögert sich weiter. Das geht aus einer Senatsantwort auf eine kleine Anfrage der CDU hervor. Demnach... [mehr]

12.12.2019

Neue Tierschutz-Professur am UKE

Am Universitätsklinikum Eppendorf sollen bald mehr alternative Forschungsmethoden zu Tierversuchen entwickelt werden. Dafür ist nun eine neue Tierschutz Professur eingerichtet... [mehr]

06.12.2019

Gänsekeulen-Essen in der Mensa

In einem Beitrag zum Thema Gänsekeulen-Essen für Studierende gab es Unstimmigkeiten, die wir aufklären wollen. Jürgen Allemeyer Geschäftsführer des Studierendenwerks Hamburg,... [mehr]

14.12.2019

Welche Zukunft hat der Einzelhandel

Brigitte Nolte,Geschäftsführung Hamburg Handelsverband Nord e.V. ist zu Gast bei unserem Format "nachgefragt" und spricht mit Monika über das aktuelle Weihnachtsgeschäft und... [mehr]