Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 20.01.2019 23:17 Uhr

Gesellschaft


Hamburg-Mitte

17:20 Uhr | 18.12.2018

Caspar fordert Löschung

Streit um Gesichtserkennungssoftware

Die Datenbank, die zum Gesichtsabgleich im Zuge der G20-Ermittlungen von der Polizei genutzt wird, soll gelöscht werden. Das fordert Hamburgs Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar vom Hamburger Innensenator Andy Grote. In dieser Datenbank seien ohne hinreichende Rechtsgrundlage Gesichtsabdrücke Tausender Bürgerinnen und Bürger gespeichert. Der Innensenator kann gegen diese Anordnung vor dem Verwaltungsgericht Klage erheben. Anlässlich der Ermittlungen zu den G20-Ausschreitungen wurde durch die Polizei erstmals die automatisierte Gesichtserkennungssoftware eingesetzt.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

17.01.2019

Bericht zur Verbesserung des Kinderschutzes

Die Enquete-Kommission der Hamburgischen Bürgerschaft hat heute nach zwei Jahren ihren Bericht zur Verbesserung des Kinderschutzes in der Hansestadt an Bürgerschaftspräsidentin... [mehr]

Hamburg-Mitte04.01.2019

Bahn und Lokführer einigen sich

Die Deutsche Bahn hat sich im Tarifstreit mit der Lokführergewerkschaft GDL geeinigt. Die knapp 36.000 Mitarbeiter des Fahrpersonals bekommen eine Einmalzahlung und eine... [mehr]

Hamburg-Mitte03.01.2019

Verdi-Streik geht in die zweite Runde

Der Streik der Geld- und Wertdienstleister geht heute in die zweite Runde. Auch in Hamburg wurden die Geldtransporte erneut bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hatte bundesweit... [mehr]

Eimsbüttel04.01.2019

Zahl der Infektionskrankheiten zurückgegangen

Die Zahl der Infektionskrankheiten in Hamburg ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Das geht aus Angaben des Instituts für Umwelt und Hygiene hervor. So seien vor allem... [mehr]

Hamburg-Nord08.01.2019

BUND klagt gegen Ausbau des Flughafens

Der Umweltverband BUND klagt gegen den geplanten Ausbau des Hamburger Flughafens. Laut NDR-Informationen würden Umweltschützer durch die Erweiterung des Airports rund 10... [mehr]

15.01.2019

Zahl der antisemitischen Straftaten gestiegen

Die Zahl der Straftaten mit antisemitischem Hintergrund in Hamburg ist deutlich gestiegen. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine kleine Anfrage der FDP hervor. Demnach... [mehr]

Altona11.01.2019

Doppelt so viele Organspenden

Die Zahl der Organspender hat sich im vergangenen Jahr in Hamburg mehr als verdoppelt. Das geht aus Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation hervor. Insgesamt wurden... [mehr]

Hamburg-Mitte14.01.2019

Längere Suche nach Pflegekräften

Die Pflegeheime in Hamburg brauchen im Durchschnitt ein halbes Jahr um neue Pflegekräfte zu finden. Das bestätigte ein Sprecher der Agentur für Arbeit gegenüber Hamburg 1. Im... [mehr]

17.01.2019

Rückenstärkung für Hamburger Bücherhallen

Die Direktorin der Hamburger Bücherhallen Hella Schwemer-Martienßen berichtet in unserer Rubrik "nachgefragt" über die aktuelle Lage der Hamburger Bücherhallen. [mehr]