Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 21.10.2018 12:05 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

17:47 Uhr | 30.08.2018

Auftritt auf dem Senatsfest sorgt für Diskussion

Burlesque-Auftritt durch Steuergelder finanziert

Bei einem politischen Festakt wie dem Senatsfest denkt man im ersten Moment wohl erst einmal an politische Reden und jede Menge Anzugträger. Die Landesvertretung der Hansestadt in Berlin, die das Senatsfest organisiert, hat sich in diesem Jahr allerdings ein ganz spezielles Bühnenprogramm einfallen lassen. Dass dieses nicht jedem gefällt und sogar eine heiß diskutierte Debatte auslöst, damit hatten die Veranstalter wohl nicht gerechnet.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Eimsbüttel19.10.2018

Mehr Geld für Hamburger Kitas

Hamburger Kitas bekommen künftig mehr Geld vom Bund. Insgesamt sind 5,5 Milliarden Euro geplant, die der Bund an die Ländern bis 2020 aufteilt will. Für Hamburg sind knapp 140... [mehr]

Hamburg03.10.2018

Tag der offenen Moschee auch in Hamburg

Am bundesweiten Tag der offenen Moschee haben heute auch in Hamburg rund 40 Moscheen ihre Pforten für Besucher geöffnet. Unter dem Motto „Religiosität - individuell, natürlich,... [mehr]

Hamburg09.10.2018

5. Internationaler Cradle to Cradle Congress

Das Cradle to Cradle (C2C) Designkonzept – übersetzt „von der Wiege zur Wiege“ – hat die Natur zum Vorbild. Die Natur kennt keinen Abfall. Jedes Produkt kann gesund und... [mehr]

Hamburg09.10.2018

Immer weniger Babys in Babyklappe

In Hamburg nutzen immer weniger Mütter die Babyklappe. Das geht aus einer Kleinen Anfrage der FDP hervor. In diesem wie auch im letzten Jahr wurden jeweils nur ein Neugeborenes... [mehr]

Hamburg-Mitte15.10.2018

Protestaktion gegen Oberbillwerder

Gerade mal 1300 Einwohner leben in dem kleinen Straßendorf Billwerder. Kein Wunder also, dass dort einfach Jeder Jeden kennt. Doch das könnte schon bald nur noch eine Frage der... [mehr]

2545101.10.2018

Jeder achte Schüler muss wechseln

Jeder achte Schüler Hamburger Gymnasien muss nach der sechsten Klasse aufgrund mangelnder Leistung auf eine Stadtteilschule wechseln. Dass sind rund 12 Prozent aller Schüler zu... [mehr]

Hamburg-Mitte19.10.2018

Winternotprogramm startet am 1. November

Am 1. November 2018 startet das Winternotprogramm. Es bietet bis Ende März 2019 insgesamt 760 zusätzliche Übernachtungsplätze, sowie umfangreiche Beratungsangebote, um die... [mehr]

Eimsbüttel15.10.2018

Aktionswoche zum Welthospiztag

Seit Sonntag findet die Hamburger Aktionswoche ,,Volle Kraft voraus fürs Ehrenamt“ anlässlich des diesjährigen Welthospiztages statt. Bis zum 21. Oktober wird ein vielfältiges... [mehr]

2545108.10.2018

CDU will Hamburger Abitur stärken

Das Abitur an Hamburger Schulen soll schwerer werden. Demnach sollen laut CDU die Hürden zur Zulassung zum Abitur heraufgesetzt werden. So sollen insgesamt 38 Oberstufenkurse... [mehr]