Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 22.07.2019 09:59 Uhr

Stadtgespraech


Stade

17:55 Uhr | 13.08.2018

Der außergewöhnliche Beruf Kremationstechniker

Die Arbeit mit dem Tod

Der Tod: Ein Thema, das in Deutschland oft ausgeklammert wird und eher als ein Tabuthema gilt. Genauso wie das Thema Bestattungen. Dabei rückt die klassische Erdbestattung immer weiter in den Hintergrund. Bei rund 900.000 Sterbefällen im Jahr entscheiden sich über 55 Prozent der Verstorbenen für eine Feuerbestattung. Denn egal ob Seebestattung, Urnenbestattung oder Waldbestattung – hierfür ist immer eine Kremierung notwendig. Doch was genau umfasst eigentlich den Beruf der hinter einer Kremierung steht? Wir haben diesen besonderen Beruf einen Tag begleitet.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

19.07.2019

Exzellenz-Auszeichnung soll Fördergelder bringen

Heute entscheidet sich, ob die Universität Hamburg den Exzellenz-Titel erhalten wird. In diesem Jahr konkurrieren 19 Universitäten um insgesamt elf Elite-Auszeichnungen, die... [mehr]

21.07.2019

Rund 60 Einsätze für die Feuerwehr

Wegen des Gewitters, das am Sonnabend über Hamburg gezogen war, musste die Feuerwehr rund 60 mal ausrücken. So waren zahlreiche Keller vollgelaufen , Straßenzüge überflutet,... [mehr]

16.07.2019

Hamburger produzieren weniger Müll

Die Hamburger haben im vergangenen Jahr weniger Müll produziert. So sind durchschnittlich sechs Kilogramm weniger Müll in die schwarze Restmülltonne geworfen worden, als noch... [mehr]

17.07.2019

Wie aus einem Actionfilm

Das hier könnte ein Roboter aus einem neuen Transformers-Film sein - ist es aber nicht. Der sogenannte “Manipulator Brokk 120 D” ist ein neues Arbeitsgerät der Feuerwehr... [mehr]

18.07.2019

GreenKayak zieht positive Bilanz

Nach rund viereinhalb Monaten zieht die Umweltinitiative GreenKayak eine positive Bilanz. So haben Hamburgerinnen und Hamburger seit April rund 1,5 Tonnen Müll aus Hamburger... [mehr]

16.07.2019

Gedenktafel sorgt für Aufregung

Eine Gedenktafel, die an die Deportation hunderter Juden aus Hamburg erinnern soll, sorgt im Schanzenviertel derzeit für Aufregung. So empfinden zahlreiche Passanten die Tafel... [mehr]

19.07.2019

Uni Hamburg ist die Beste im Norden

Viel Arbeit haben die Verantwortlichen der Uni Hamburg und ganz besonders auch Hamburgs zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank investiert und es... [mehr]

16.07.2019

Bau verzögert sich erneut

Der Bau des neuen Alster-Rettungszentrums für Feuerwehr und DLRG verzögert sich erneut. Die städtische Sprinkenhof GmbH hatte gestern einen Planungsstopp verhängt. Bislang... [mehr]

19.07.2019

Uni Hamburg ist nun Exzellenz-Universität

Viel Arbeit haben die Verantwortlichen der Uni Hamburg und ganz besonders auch Hamburgs zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank investiert und es... [mehr]