Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 21.10.2018 11:58 Uhr

Blaulicht


Hamburg

08:33 Uhr | 11.07.2018

Zudem gab es Farbanschläge gegen mehrere Politiker

Brennende Autos offenbar Racheakt

Die Autos die in der Nacht von Sonntag auf Montag angezündet worden sind, waren offenbar ein Racheakt einer militanten Linken Gruppe für G20. In einem Bekennerschreiben rechtfertigen sie die angezündeten SIXT-Leihwägen mit der Begründung, dass das Unternehmen SIXT Wäge für„Großveranstaltungen der Herrschenden" zur Verfügung stelle. Das Auto das in Hohenfelde angezündet wurde, gehört zu einer Firma die in der Atomindus­trie tätig sei und an Gefängnisbauprojekten verdienen würde. In der selben Nacht wurden auch mehrere Politiker Opfer von Farbanschlägen, u.a. Justizsenator Till Steffen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg-Nord15.10.2018

Abschiebung von 9/11-Attentäter

Der Marokkaner al Motassadeq, der wegen der Anschläge vom 11. September 2001 wegen Beihilfe zum Mord verurteilt wurde, soll heute nach 15 Jahren Haft zurück nach Marokko... [mehr]

Wandsbek11.10.2018

Nach Schusswechsel in Wandsbek

Es waren Szenen die an einen Fernsehkrimi erinnern. Direkt hinter dem Einkaufszentrum Quarree in Wandsbek, mitten auf der Straße schießen mehrere Täter auf einen Mann und... [mehr]

Wandsbek14.10.2018

SEK-Einsatz

Am frühen Sonntag Morgen hat sich ein Mann in Wandsbek in seiner Wohnung verschanzt. Offenbar sollen sich zwei Frauen bei ihm befinden. Die Polizei rückte, nachdem der Mann... [mehr]

Hamburg-Nord15.10.2018

Al Motassadeq wird abgeschoben

Die Abschiebung des Marokkaners al Motassadeq hat begonnen. Auf dem Gefängnishof landete am Vormittag ein Polizeihubschrauber. Dort ging Mottassadeq an Bord und wurde zum... [mehr]

Hamburg-Mitte17.10.2018

Brennende Matratze löst Großeinsatz aus

In der Nacht hat es im Untersuchungsgefängnis im Holstenglacis ein Feuer gegeben. Ausgebrochen war dieses durch eine brennende Matratze in einer Zelle. Die Feuerwehr rückte mit... [mehr]

Hamburg10.10.2018

Alster: Beide Granaten gesprengt

Die zwei Granaten die heute morgen in der Alster entdeckt wurden, sind gesprengt worden. Laut Aussage der Feuerwehr wurden die beiden sich unter Wasser befindlichen Granaten... [mehr]

Hamburg-Mitte13.10.2018

Auto prallt gegen Laternenmast

Am Samstagmorgen sind zwei Personen bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Ford Fiesta fuhr offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit die Hafenstraße... [mehr]

Wandsbek16.10.2018

Feuer breitet sich auf Gewerbehaus aus

Wegen eines Feuers in einem aufgesetzten Dachgeschossbau ist die Hamburger Feuerwehr am Mittag zu einem Einsatz in der Steilshooper Allee gerufen worden. Das Feuer hatte sich... [mehr]

Hamburg-Mitte13.10.2018

Razzia bei den Hells Angels

In der Nacht zu Samstag hat die Polizei einen Treffpunkt der Hells Angels in der Silbersackstraße auf St. Pauli durchsucht und Personalien der Gäste aufgenommen. Hintergrund... [mehr]