Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 21.06.2018 08:26 Uhr

Politik


Hamburg

19:28 Uhr | 13.06.2018

"Fernwärme-Kauf" nicht um jeden Preis

Tschentscher äußert sich zur Fernwärme

Hamburgs erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat sich am Mittwoch zum in der rot-grünen Koalition kontrovers diskutierten Thema der Fernwärmeversorgung in Hamburg klar positioniert. Gestritten wird um die zu erwartenden Preissteigerungen für Fernwärmekunden, falls das Kraftwerk Moorburg nicht ans Fernwärmenetz angeschlossen wird. Während der grüne Umweltsenator Kerstan eine Preissteigerung von 10 % für akzeptabel und realistisch hält, spricht die Opposition von einer drohenden Preissteigerung von bis zu 40 %. Bürgermeister Tschentscher stellte zudem am Mittwoch klar: Preissteigerungen für Fernwärme, die über die allgemeinen Preissteigerungsraten gehen, darf es nicht geben.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg15.06.2018

ver.di in der Diskussion

Zu Gast ist der ver.di Landesbezirksleiter Berthold Bose. Über Mitglieder und Mitgliederschwund, Strukturreformen und Gewerkschaftsarbeit, die nicht auf der Straße stattfindet.... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel07.06.2018

Türkeiwahlen in Deutschland gestartet

Seit heute Morgen 9 Uhr können in Deutschland lebende Türken ihre Stimmen zur bevorstehenden Parlaments- und Präsidentenwahl in der Türkei abgeben. In Hamburg und... [mehr]

Hamburg14.06.2018

Landgericht erklärt Mietpreisbremse für unwirksam

Das Hamburger Landgericht hat mit einer Richtungsentscheidung die Mietpreisbremse gelöst. Es wies die Klage eines Mieters aus Ottensen ab, der von seinem Vermieter Geld... [mehr]

Hamburg31.05.2018

G20: Heute öffentliche Anhörung in Altona

Beim G20-Sonderausschuss haben Bürger heute die Möglichkeit ihre Erlebnisse der Ausschreitungen rund um das Gipfeltreffen im vergangenen Juli zu schildern und Anregungen an die... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel19.06.2018

Forderung von SPD, Linken und Grünen

SPD, Linke und die Grünen fordern offenbar eine sofortige, durchgängige 30-Zone. Grund hierfür ist der tödliche Unfall einer Radfahrerin an der Kreuzung Eppendorfer... [mehr]

Altona05.06.2018

Polizei weist Vorwurf der Provokation zurück

Bei der "Welcome to Hell"-Demonstration wurde nur "eine einstellige Zahl" an verdeckten Beamten eingesetzt. Das teilte Polizeisprecher Timo Zill dem Hamburger Abendblatt mit.... [mehr]

Hamburg05.06.2018

Grote fordert Konzept zu Ankerzentren

Innensenator Andy Grote fordert von der Innenministerkonferenz am Donnerstag ein Konzept zu sogenannten Ankerzentren für Flüchtlinge. Der Begriff Anker steht dabei für... [mehr]

Hamburg31.05.2018

Diesel-Durchfahrtsbeschränkung in Hamburg eingeführt

Heute wurden die ersten Dieselfahrverbote in Deutschland verhängt. Damit ist Hamburg der Vorreiter. Umweltsenator Jens Kerstan äußerte sich zu den Verboten und übt Kritik an... [mehr]

08.06.2018

22.000 Unterschriften für den Kohleausstieg

Herbert Schalthoff im Gespräch mit Wiebke Hansen von der Initiative Tschüss Kohle und Anjes Tjarks, Fraktionsvorsitzender B'90/Die Grünen. [mehr]