Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 20.09.2018 08:39 Uhr

Politik


Hamburg

08:07 Uhr | 05.06.2018

"ANKER": Ankunft, Entscheidung, Rückführung

Grote fordert Konzept zu Ankerzentren

Innensenator Andy Grote fordert von der Innenministerkonferenz am Donnerstag ein Konzept zu sogenannten Ankerzentren für Flüchtlinge. Der Begriff Anker steht dabei für „Ankunft, Entscheidung und Rückführung“. Demnach soll in den Ankerzentren die Ankunft von Flüchtlingen registriert, die Entscheidung über ihren Aufenthaltsstatus gefällt und bei Bedarf eine schnelle Abschiebung eingeleitet werden. Bislang gibt es für die Idee der Ankerzentren nur mündliche Pläne, nicht jedoch ein schriftliches Konzept.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg19.09.2018

Horch-Nachfolge gestaltet sich schwierig

Die Suche nach einem Nachfolger für Wirtschaftssenator Frank Horch gestaltet sich schwieriger als gedacht. Das berichtet das Hamburger Abendblatt. Die beiden Favoriten,... [mehr]

Hamburg06.09.2018

Senator Horch hat das Wort

Wirtschaftssenator Horch tritt von seinem Amt zurück. [mehr]

Hamburg19.09.2018

Kandidat für die Wahl zum Europaparlament

Der Landesvorstand der SPD Hamburg hat in seiner gestrigen Sitzung Knut Fleckenstein als Kandidaten für die Wahl zum Europaparlament im Mai 2019 nominiert. Seit 2009 ist Knut... [mehr]

Hamburg05.09.2018

Das sagt die Polizei zum Verlauf der Demo

Im Großen und Ganzen verlief die heutige Anti-Merkel-Demo friedlich und zufriedenstellend. [mehr]

Hamburg05.09.2018

So verlief die heutige Anti-Merkel-Demo

Alle Eindrücke sind hier nochmal zusammengefasst. [mehr]

Hamburg13.09.2018

Senatorin setzt auf digitale Medizin

Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks setzt vermehrt auf digitale Medizin. [mehr]

Hamburg06.09.2018

Grube als Nachfolger gehandelt

Der ehemalige Vorstand der deutschen Bahn Rüdiger Grube wird als Nachfolger für Frank Horch gehandelt. Das geht aus Medieninformationen hervor. Zurzeit ist der gebürtige... [mehr]

Hamburg07.09.2018

Teichert unterstützt Bewegung "Aufstehen"

Der Vizepräses der Handelskammer, Torsten Teichert, unterstützt die von der Linken - Politikerin Sahra Wagenknecht ins Leben gerufene Bewegung "Aufstehen." Das berichtet das... [mehr]

Hamburg06.09.2018

Wirtschaftssenator Frank Horch tritt zurück

Für FDP-Fraktionsvorsitzenden Michael Kruse ist der Rücktritt von Frank Horch durchaus nachvollziehbar. [mehr]