Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 21.10.2018 11:58 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

13:05 Uhr | 01.06.2018

Handeln wäre Folge von behördlichem Druck

Kita Plaggenmoor: DRK soll von Vorwürfen gewusst haben

Das Deutsche Rote Kreuz hat bereits seit zwei Wochen von den Vorwürfen gegen die Kita Plaggenmoor gewusst. Das berichtet die Hamburger Morgenpost. Außerdem soll das Rote Kreuz nur gehandelt haben, da es Druck von Seiten der Sozialbehörde gab. Wie Hamburg1 bereits Anfang der Woche berichtet hat, sollen in der Kita Plaggenmoor Kinder gedemütigt und misshandelt worden sein.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Eimsbüttel15.10.2018

Aktionswoche zum Welthospiztag

Seit Sonntag findet die Hamburger Aktionswoche ,,Volle Kraft voraus fürs Ehrenamt“ anlässlich des diesjährigen Welthospiztages statt. Bis zum 21. Oktober wird ein vielfältiges... [mehr]

Hamburg03.10.2018

Schanzenpark: Aktivisten errichten Baumhaus

Umweltaktivisten haben am Mittwoch ein Baumhaus im Schanzenpark errichtet, um auf die geplante Rodung des Hambacher Forsts durch den Energiekonzern RWE aufmerksam zu machen.... [mehr]

Hamburg09.10.2018

Betriebsräte warnen vor Kaufhausschließung

Im Zuge der geplanten Fusion von Karstadt und Galeria Kaufhof warnen die Betriebsräte beider Unternehmen vor der Schließung von Kaufhäusern in der Innenstadt.Demnach sollen bei... [mehr]

Hamburg09.10.2018

5. Internationaler Cradle to Cradle Congress

Das Cradle to Cradle (C2C) Designkonzept – übersetzt „von der Wiege zur Wiege“ – hat die Natur zum Vorbild. Die Natur kennt keinen Abfall. Jedes Produkt kann gesund und... [mehr]

Hamburg03.10.2018

Tag der offenen Moschee auch in Hamburg

Am bundesweiten Tag der offenen Moschee haben heute auch in Hamburg rund 40 Moscheen ihre Pforten für Besucher geöffnet. Unter dem Motto „Religiosität - individuell, natürlich,... [mehr]

Eimsbüttel12.10.2018

Steigender Drogenkonsum bei Jugendlichen

Christiane Lieb von SUCHT.HAMBURG ist zu Gast im Studio. [mehr]

Hamburg09.10.2018

Vollständiger Fernwärmerückkauf beantragt

Der Senat beabsichtigt den vollständigen Rückkauf des Fernwärmenetz bis zum 1. Januar 2019. Demnach soll die Übernahme der Fernwärmegesellschaft Vattenfall die beste Lösung... [mehr]

Hamburg08.10.2018

Erfolg: Von Supererfolgreichen lernen

Zu Gast im Studio ist Julien Backhaus, Verleger, Medienunternehmer, Lobbyist und Autor des Buches "Erfolg". Das Interview führt Herbert Schalthoff. [mehr]

Hamburg-Mitte15.10.2018

Protestaktion gegen Oberbillwerder

Gerade mal 1300 Einwohner leben in dem kleinen Straßendorf Billwerder. Kein Wunder also, dass dort einfach Jeder Jeden kennt. Doch das könnte schon bald nur noch eine Frage der... [mehr]