Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 17.01.2019 01:54 Uhr

Blaulicht


Hamburg

13:31 Uhr | 16.05.2018

Bande soll 1,8 Tonnen Koks geschmuggelt haben

LKA nimmt großen Drogenring hoch

Es ist einer der größten Erfolge im Kampf gegen Drogenkriminalität in der Geschichte der Bundesrepublik. LKA-Fahnder haben einen großen Rauschgift Ring hochgenommen. Überwiegend Albaner zwischen 21 und 51 sollen 1,8 Tonnen Koks über den Hamburger Hafen verteilt haben. Auf dem Schwarzmarkt hat diese Menge einen Wert von 400 Millionen Euro. Die Täter sollen von Hamburg aus gearbeitete haben und hatten eine Unterschlupf in Rahlstedt. Erst im April hatte das MEK dort eine Wohnung durchsucht. Begonnen hatten die Ermittlungen aufgrund von bundesweiten Koksfunden in Bananenkisten in verschiedenen Supermärkten.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

15.01.2019

Schwerer Verkehrsunfall auf A7

Auf der A7 Richtung Süden Höhe der Ausfahrt Quickborn hat sich heute morgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Bei dichtem Verkehrsaufkommen fuhr ein Geflügellaster nahezu... [mehr]

Wandsbek09.01.2019

PKW-Fahrer in Tonndorf verletzt

Ein PKW-Fahrer ist Mittwochnachmittag in Tonndorf bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen, verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, rammte... [mehr]

Wandsbek10.01.2019

Nach Schießerei: Tatverdächtiger gesteht

Im Prozess um die tödliche Schießerei in Steilshoop im vergangenen Jahr, hat der Angeklagte heute ein Geständnis abgelegt. Das bestätigte ein Gerichtsprecher gegenüber Hamburg... [mehr]

Hamburg-Mitte14.01.2019

Toter in Schleusenbecken entdeckt

Im Schleusenbecken an den Alsterarkaden in der Nähe vom Rathaus ist heute eine Leiche entdeckt worden. Bei dem Toten handelt es sich um einen Mann. Die genaue Identität muss... [mehr]

Hamburg-Mitte04.01.2019

Feuer in Müllunterstand

In Mümmelmannsberg ist heute in einem Müllunterstand aus noch unbekannter Ursache Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand rechtzeitig löschen, bevor das Feuer auf... [mehr]

Eimsbüttel04.01.2019

Straftäter flüchtet aus Psychiatrie

Ein psychisch auffälliger Straftäter ist am Abend aus der psychiatrischen Abteilung des Albertinen-Krankenhauses in Schnelsen geflohen. Mit einem Werkzeug zerschulg der Mann... [mehr]

15.01.2019

Nach Unfall: Schwerer Folgeunfall auf der A7

Nachdem sich heute Morgen auf der A7 in Höhe Quickborn bereits ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hatte, ist es kurze Zeit später, 10 Kilometer von der Unfallstelle entfernt,... [mehr]

Hamburg-Nord13.01.2019

18 weitere Verdächtige identifiziert

Im Rahmen der G20-Öffentlichkeitsfahndung konnte die Hamburger Polizei weitere 18 Tatverdächtige identifizieren. Ihre Bilder waren mit der vierten Fotofahndung veröffentlicht... [mehr]

Hamburg-Nord02.01.2019

Zahl der Einbrüche so gering wie nie

Die Zahl der Einbrüche in Hamburg ist deutlich zurück gegangen. Das äußerte Polizeipräsident Ralf Martin Meyer gegenüber dem Abendblatt. Zurückzuführen seien die geringen... [mehr]

Neu in der Mediathek

Betrifft Hamburg: HafenCity

Erlebniswelten und Startups in der HafenCity

Sendung vom 16.01.2019

Schalthoff Live

Politische Stimmung: Lehren & Konsequenzen

Sendung vom 15.01.2019

Menschen Marken Medien

Die Hirschen Group will's wissen

Sendung vom 09.01.2019