Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 19.07.2018 23:31 Uhr

Politik


Hamburg

14:06 Uhr | 13.01.2018

Blitzer brauchen einen einheitlichen Mindestabstand

CDU fordert neue Regelung für Blitzer

Die CDU fordert eine neue Regelung für Radaranlagen in Hamburg. Es soll ein einheitlicher Mindestabstand zwischen Blitzer und Tempolimit-Schild definiert werden. Hintergrund: Im vergangenen Jahr kassierte die Stadt am meisten Geld mit einer Radaranlage auf Finkenwerder. Diese war gerade mal 68 Meter hinter dem Tempolimit-Schild platziert und nahm 2017 mehr als 1,2 Millionen Euro ein. Das macht mehr als ein Siebtel der Radaranlageneinnahmen in ganz Hamburg.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg17.07.2018

FDP fordert JVA-Abteilung für Senioren

Die FDP fordert eine JVA-Abteilung für Senioren. Laut Informationen des NDR ist die Zahl der älteren Häftlinge in Hamburg gestiegen. Demnach saßen vor zwei Jahren noch 64... [mehr]

Hamburg16.07.2018

Senat beschließt Sanierungskonzept

Der Senat hat ein umfangreiches Sanierungskonzept der Infrastruktur beschlossen. Laut NDR soll der Verfall von Straßen, Brücken und den Grünanlagen gestoppt werde. Zudem sei es... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel11.07.2018

Das Sommergespräch mit Anjes Tjarks

Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anjes Tjarks im Gespräch mit Herbert Schalthoff über den Kohleausstieg, die wachsende Stadt, G20, die Rote Flora und die nächsten... [mehr]

Hamburg10.07.2018

Das Sommergespräch mit André Trepoll

André Trepoll, Fraktionsvorsitzender der CDU über das Wahlkampfthema "Rote Flora", Verkehr, den neuen Bürgermeister Peter Tschentscher und vieles mehr. [mehr]

Hamburg05.07.2018

Rote Flora darf vom Mainstream abweichen

Im Gespräch mit Herbert Schalthoff spricht Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, SPD, über seine ersten 100 Tage im Amt des Bürgermeisters. [mehr]

Hamburg04.07.2018

Sonderausschuss befasst sich mit linker Szene

Der G20-Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft befasst sich heute in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause mit der linken Szene der Stadt. Ein weiteres Thema wird... [mehr]

Hamburg03.07.2018

"Tschüss Kohle" ist zustande gekommen

Die Volksinitiative „Tschüss Kohle“ ist zustande gekommen. Das gab der Senat am Dienstag bekannt. Demnach ist die erforderliche Mindestzahl von 10.000 gültigen Unterschriften... [mehr]

Hamburg06.07.2018

Peter Tschentscher heute 100 Tage im Amt

Der 52-jährige hat den Kurs seines Vorgängers Olaf Scholz weitergeführt und sich Themen wie dem HSH-Nordbank Verkauf, der Elbvertiefung und dem Wohnungsbau in Hamburg gewidmet.... [mehr]

Hamburg06.07.2018

"Cornern" ein Jahr nach G20-Gipfel

Ein Jahr nach dem G20-Gipfel haben sich Demonstranten erneut zu Protesten zusammengefunden. Beim gemeinsamen "Cornern"am Donnerstagabend sind rund 600 Sympathisanten der Linken... [mehr]