Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 19.07.2018 23:25 Uhr

Politik


09:40 Uhr | 14.12.2016

Kerstan will Kraftwerk in Wedel bis Ende 2021 vom Netz nehmen

Stecker raus bis 2021

Umweltsenator Jens Kerstan will das Kohlekraftwerk in Wedel bis Ende 2021 vom Netz nehmen. Für den Ersatz plant der Grünen Politiker eine Lösung mit erneuerbaren Energien. Zwei Möglichkeiten sollen nun genauer unter die Lupe genommen werden. Zum Einen könnte die bereits vorhandene Wärmequelle im Süden an das Fernwärmenetz angeschlossen werden. Zum Anderen gäbe es die Möglichkeit die Müllverbrennungsanlage Stellinger Moor zur Energiegewinnung zu nutzen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg05.07.2018

G20-Ausschuss: Viel Gewalt aus dem Ausland

Bei dem G20-Gipfel vor einem Jahr rechnen Polizei und Experten die schwersten Taten ausländischen Links-Extremisten zu. Die größte Gruppe der etwa 1700 eingereisten kamen aus... [mehr]

Hamburg03.07.2018

Rote Flora als CDU-Wahlkampfthema

Die Hamburger CDU will die Rote Flora zum Wahlkampfthema der Bürgerschaftswahl 2020 machen. Demnach fordert André Trepoll, dass das linksautonome Zentrum und dessebn mögliche... [mehr]

Hamburg28.06.2018

1000 zusätzliche Sozialwohnungen für Hamburg

Der Senat will den Bau von 1000 zusätzlichen, neuen Sozialwohnungen fördern. Das berichtet das Hamburger Abendblatt mit Berufung auf Oberbaudirektor Franz-Josef Höing. Demnach... [mehr]

Hamburg04.07.2018

Sonderausschuss befasst sich mit linker Szene

Der G20-Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft befasst sich heute in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause mit der linken Szene der Stadt. Ein weiteres Thema wird... [mehr]

Hamburg-Nord19.07.2018

Ermittlungen gegen Bezirks-Chef ausgeweitet

Im Rahmen der Freikarten-Affäre nach dem Rolling-Stones-Konzert hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen gegen den ehemaligen Bezirksamtsleiter Harald Rösler ausgeweitet.... [mehr]

Hamburg17.07.2018

FDP fordert JVA-Abteilung für Senioren

Die FDP fordert eine JVA-Abteilung für Senioren. Laut Informationen des NDR ist die Zahl der älteren Häftlinge in Hamburg gestiegen. Demnach saßen vor zwei Jahren noch 64... [mehr]

Hamburg03.07.2018

Innensenator: "Die Zukunft der Roten Flora ist offen"

Ein Jahr nach G20 sind die schweren Ausschreitungen am Rande des Gipfels immer noch ein nicht abgeschlossenes Thema, sowohl unter der Bevölkerung wie auch in der Politik.... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel11.07.2018

Das Sommergespräch mit Anjes Tjarks

Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anjes Tjarks im Gespräch mit Herbert Schalthoff über den Kohleausstieg, die wachsende Stadt, G20, die Rote Flora und die nächsten... [mehr]

Hamburg03.07.2018

Tschentscher zieht positive Bilanz

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat heute eine Bilanz zu seinen ersten 100 Tagen als Bürgermeister gezogen. Am 28. März war der 52-Jährige von der Bürgerschaft... [mehr]