Hamburg, 30.03.2020 15:43 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

17:55 Uhr | 26.08.2016

Schüler entwickeln Apps

Nachwuchsprogrammierer

ANMO Ein Alltag ohne Smartphone und Apps? Das kann man sich eigentlich gar nicht mehr vorstellen, oder? Doch wie entstehen die nützlichen Alltagshelfer eigentlich? Das konnten 40 Jugendliche beim Hamburger App Summer Camp herausfinden. Innerhalb von nur drei Tagen entwickelten die Mädchen und Jungs ihre eigenen Apps. CONTENT Die Schülerin Janka verbringt ihre Sommerferien vor dem Computer. Doch statt zu spielen oder zu chatten, hat sie im Hamburger App Summer Camp ihre erste eigenes Programm entwickelt.: OT Janka Bürstner (Die App heißt TeamCreator und darum geht es ja eben auch, dass man quasi Team kreieren kann. Vor allem in Großstädten wie Hamburg gibt es ja sehr viele verschiedene Menschen mit vielen verschiedenen Talenten und Fähigkeiten. Dass sich da eben Menschen zusammenfinden.) Zusammen mit vier anderen Jugendlichen kam die 17-Jährige auf die Idee. Insgesamt entstanden in dem dreitägigen Projekt neun Apps. Ein GPS-Wecker für Zugfahrten zum Beispiel, weckt den Nutzer erst kurz vorm Ziel. Eine andere App hilft bei der Zusammenstellung des Outfits. Der Kurs findet bereits zum dritten Mal statt. Von über 100 Bewerbern konnten 40 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren einen Platz ergattern. Mehr als die Hälfte sind Mädchen. OT Diana Knodel (Mädchen können genauso programmieren wie Jungs. Die können genauso kreativ, können genauso gut im Team arbeiten und die Egrebniss isnd in der Regel genauso gut wie die von den Jungs. Ich habe von einige mitbekommen, die jetzt tatsächlich Informatik studieren und auch eine andere ehemalige Teilnehmerin studiert auch Informatik und ist Werkstudentin bei App Camps. Was super ist.) Der Kurs ist für die Jugendlichen kostenlos. Er soll sie auf die Herausforderungen der digitalen Welt vorbereiten und Interessen für technische Berufe wecken. Janka will zwar nicht Informatikerin werden, aber sie ist sich sicher, dass ihr das Gelernte auch in Zukunft weiterhelfen wird.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

26.03.2020

Rolling-Stones-Affäre im Bezirk Nord

Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben gegen den ehemaligen Bezirksamtsleiter in Nord, Harald Rösler. Hintergrund ist die Genehmigung des Rolling-Stones-Konzertes... [mehr]

27.03.2020

Zeitumstellung auf Sommerzeit

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag wird die Zeit um eine Stunde auf Sommerzeit vorgestellt. Die Stunde von zwei auf drei Uhr nachts entfällt. Dadurch bleibt es im Sommer... [mehr]

26.03.2020

Dioxin in Boberger Niederung:

Nachdem im Sommer 2018 in der Boberger Niederung Dioxin im Boden gefunden worden ist, plant die Hamburger Umweltbehörde nun tiefere Bohrungen, die im April beginnen sollen. So... [mehr]

27.03.2020

Corona-Krise setzt Einzelhändler unter Druck

Während das Geschäft der Supermärkte derzeit floriert, kämpfen andere Vertreter der Einzelhandelsbranche um ihre Existenz. Die beinahe menschenleeren Innenstädte bringen den... [mehr]

26.03.2020

Corona-Krise am Rande der Gesellschaft

Ausgehbeschränkungen und Kontaktverbote: Vielen fällt nach mehreren Tagen zuhause so langsam die Decke auf den Kopf. Doch wie lebt es sich eigentlich in der Krise, wenn das... [mehr]

24.03.2020

Telefonische Krankschreibung:

Angesichts der Zunahme der Corona-Fälle werden die Vorgaben für eine Krankschreibung per Telefon weiter gelockert. Patienten mit leichten Erkrankungen der Atemwege könnten sich... [mehr]

27.03.2020

UKE informiert über Impfstoffentwicklung

Corona-Pressekonferenz im UKE: Marylyn Addo, die Leiterin der Infektiologie und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank informieren über den aktuellen Stand in Hamburg. Auch... [mehr]

25.03.2020

Abi-Prüfungen sollen trotz Corona stattfinden

Die Schulabschlussprüfungen, wie die Abiturklausuren, sollen nach jetzigem Stand trotz Corona-Krise bundesweit stattfinden. Darauf haben sich die Kultusminister heute in einer... [mehr]

25.03.2020

Bundeswehrkrankenhaus stellt Corona-Maßnahmen

Die Zahl der Corona-Fälle in Hamburg steigt. Viele beschäftigt jetzt die Frage, wie gut Hamburgs Krankenhäuser vorbereitet sind. Das Hamburger Bundeswehr Krankenhaus hat seine... [mehr]