Hamburg, 23.05.2018 14:31 Uhr

Blaulicht


Hamburg

11:03 Uhr | 18.05.2018

Elbchaussee-Randalierer konnten ungestört wüten

Polizei gesteht kurzzeitigen Kontrollverlust

Beim G20-Sonderausschuss am Donnerstagnachmittag räumte die Polizei einen Kontrollverlust ein. Während am 07. Juli gegen 7 Uhr ein Mob von Vermummten durch die Elbchausse und die große Bergstraße gezogen ist und sowohl Brandsätze in Autos geworfen als auch in Geschäften randaliert hat, waren sie die meiste Zeit ungestört. Der Grund: Es waren zwar fünf Streifenwagen am Bahnhof Altona, jedoch nicht genug ausgebildete Beamten für diese Situation. Insgesamt entstand in 19 Minuten ein Schaden von 1,5 Millionen Euro.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg23.05.2018

Feuerwehr verzeichnet Wachstum

Die Feuerwehr Hamburg verzeichnet für das vergangene Jahr mit rund 288.500 Einsätzen einen neuen Höchststand. Dazu zählen sowohl Brandalarme als auch technische Hilfeleistungen... [mehr]

Bergedorf11.05.2018

So wütete das Unwetter in Hamburg

Überschwemmte Straßen, vollgelaufene Keller und tausende Feuerwehrleute im Einsatz. Das gestrige Unwetter hat den Hamburger Norden so richtig erwischt und die Einsatzkräfte der... [mehr]

Hamburg13.05.2018

Hamburger Polizei startet Zeugenaufruf

Die Hamburger Polizei hat im Fall des gesprengten Geldautomaten einen Zeugenaufruf gestartet. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei sprengten am frühen Samstagmorgen vier,... [mehr]

Hamburg14.05.2018

G20: Erneute Öffentlichkeitsfahndung?

Die Soko Schwarzer Block will weitere Fahndungsfotos von mutmaßlichen G20-Randalierern veröffentlichen. Wie viele Bilder geplant sind, ist noch unklar und wird derzeit zwischen... [mehr]

Hamburg22.05.2018

Liam Colgan in der Elbe ertrunken

Knapp einen Monat nachdem die Leiche von Liam Colgan in der Elbe geborgen wurde, steht die Todesursache fest. Der 29-järhige Schotte ist ertrunken. Das berichtet die... [mehr]

Hamburg17.05.2018

Chlorgas-Austritt in Freibad in Elmshorn

Am Vormittag mussten in einem Freibad in Elmshorn 15 Badegäste aufgrund eines Chlorgasunfalls das Schwimmbecken verlassen. Die Badegäste wurden in einen Umkleideraum gebracht... [mehr]

Hamburg12.05.2018

Streifenwagen verletzt Fußgänger tödlich

Auf der Harburger Chaussee kam es am Freitagabend zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen. Ein 24-jähriger Fußgänger überquerte hinter einem LKW hervortretend... [mehr]

Hamburg14.05.2018

Drei Festnahmen nach HSV-Krawallen

Bei den Krawallen in Folge HSV Spiels am Samstag wurden unmittelbar nach den Ausschreitungen drei Personen festgenommen. Das gab die Hamburger Polizei heute bekannt. Weiteres... [mehr]

Hamburg11.05.2018

Öffentlichkeitsfahndung der Polizei

Die Hamburger Polizei fahndet seit Freitagnachmittag mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera nach zwei bislang noch unbekannten Männern. Im Sommer letzten Jahres hatten... [mehr]