Hamburg, 23.05.2018 14:45 Uhr

Gesellschaft


Hamburg

21:00 Uhr | 16.05.2018

600 Radfahrer gedenken getöteter Fahrradfahrer

Ride of Silence

In Erinnerung an Radfahrer, die bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen waren, haben rund 600 Radfahrer einen Ride of Silence gestartet. Anlass ist der jährliche Aktionstag, aber auch der tödliche Unfall einer 33-jährigen Fahrradfahrerin an der Osterstraße vergangene Woche. Die Gedenkfahrt startete am S-Bahnhof Sternschanze und führte durch die Stadt an insgesamt 10 Unfallstellen vorbei. An den jeweiligen Punkten legten sich die Radfahrer wie tot auf den Boden, um auf lebensbedrohende Verkehrssituationen aufmerksam zu machen. Organisiert wurde die Gedenkfahrt von der Gruppe Hamburger Alltagsradlerinnen und dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg04.05.2018

Elbvertiefung: Frist endet Mitternacht

Im Streit um die Elbvertiefung haben die Umweltverbände noch bis Mitternacht Zeit für neue Einwände. Dann endet die Frist, um Bedenken gegen die überarbeiteten Pläne für den... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel07.05.2018

Kath. Schulen: Wichtiger Ort für Integration

Das letzte Treffen am Sonnabend von Erzbistum und Schulgenossenschaft lässt alle Beteiligten zuversichtlicher in die Zukunft sehen. Zu Gast ist Christina Bernzen, Initiative... [mehr]

Hamburg22.05.2018

Mehr Steuereinnahmen bis 2022

Die Stadt Hamburg wird bis Ende 2022 deutlich mehr Steuern einnehmen als bisher geplant. Demnach fließen 1,2 Milliarden Euro in die Stadtkassen. Grund dafür sind sowohl die... [mehr]

Hamburg15.05.2018

Streit um Wahlkampfhilfe für Erdogan

Bundestrainer Jögi Löw hat am Mittag seinen vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeister in Russland bekannt gegeben. Die größte Überraschung ist sicherlich, dass Dortmunds... [mehr]

Hamburg19.05.2018

Demonstration von Kurs Fahrradstadt

In Eimsbüttel hat heute eine Demonstration von Kurs Fahrradstadt stattgefunden. Dabei demonstrierten zahlreiche Fahrradfahrer und Fußgänger gegen den gefährlichen Verkehr auf... [mehr]

Hamburg15.05.2018

"Schmähgedicht" bleibt teilweise verboten

Das "Schmähgedicht" von TV-Moderator Jan Böhmermann gegen den türkischen Präsidenten Erdogan bleibt zum großen Teil verboten. Das entschied heute das hanseatische... [mehr]

Hamburg-Mitte06.05.2018

Pilotprojekt vereinbart

Im Streit um die geplante Schließung acht katholischer Schulen in Hamburg gibt es einen Fortschritt. So haben das Erzbistum Hamburg und die Hamburger Schulgenossenschaften ein... [mehr]

Hamburg23.05.2018

Fußgänger - Vergessene Verkehrsteilnehmer?

Sonja Tesch von Fuss e.V. Hamburg zu Fuß spricht mit Herbert Schalthoff über das Zusammenspiel von Fußgänger-, Rad- u. Autoverkehr. [mehr]

Hamburg15.05.2018

Streit um Özil und Gündogan

Das sagen die Hamburger [mehr]