Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 21.08.2018 13:59 Uhr

Gesellschaft


Altona

12:39 Uhr | 13.02.2018

Fokus läge nur auf großen Unterbringungseinheiten

Flüchtlingsinitiative kritisiert Stadt

Die Flüchtlingsinitiative "Hamburg für gute Inte­gration" kritisiert die Flüchtlingsunterbringung der Stadt. Demnach läge der Fokus noch immer darauf, Flüchtlinge in möglichst großen Einheiten unterzubringen. Die sogenannte „drei mal 300“-Regel, einen Kompromiss zwischen Initative und Stadt zur dezentralen Verteilung, würde noch immer nicht umgesetzt werden. Die Stadt rechnet monatlich mit rund 300 Flüchtlingen, die neu in Hamburg ankommen. Dafür sind 20 neue oder erweiterte Folgeunterkünfte geplant, die insgesamt Platz für 3500 Geflüchtete bringen sollen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg-Mitte13.08.2018

Anti-Merkel-Demo zurück

Die Anti-Merkel Demo soll wieder monatlich am Gänsemarkt stattfinden. Demnach werden am 5. September rund 500 Teilnehmer zur Demonstration erwartet, so die Welt. Im Frühjahr... [mehr]

Hamburg06.08.2018

Schwäne müssen früher ins Winterquartier

Die Alsterschwäne müssen früher als geplant schon morgen in das Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich ziehen. Grund dafür sollen gefährliche Bakterien sein, die sich... [mehr]

Hamburg20.08.2018

Aktion für sichere Fluchtwege

Gegen das Sterben im Mittelmeer und für sichere Fluchtrouten haben sich am Montagabend Aktivisten der Seebrücke Hamburg stark gemacht. Auf der Lombardsbrücke und auf der Binnen... [mehr]

Hamburg20.08.2018

Grundsteinlegung für bezahlbaren Wohnraum

Mietwohnungen in der Hansestadt werden immer knapper und teurer. Damit das Wohnen aber weiterhin bezahlbar bleibt, startet der Senat jetzt ein Modellprojekt im Vogelkamp... [mehr]

Hamburg12.08.2018

Till Steffen beklagt Anstieg von Beziehungsgewalt

Hamburgs Justizsenator Till Steffen will konsequenter gegen Beziehungsgewalt vorgehen. Laut NDR Informationen würde er den erheblichen Anstieg bei der Beziehungsgewalt in... [mehr]

Hamburg21.08.2018

Unterschiedliche Grundschulzeiten gefordert

Die Hamburger Elternkammer setzt sich dafür ein, dass diese künftig unterschiedlich lang die Grundschule besuchen können. "Flexible Schuleingangsphase" heißt das Konzept, das... [mehr]

Hamburg13.08.2018

Positive Bilanz für Stadtteilschulen

Seit ihrer Einführung vor acht Jahren schreiben die insgesamt 58 staatlichen Stadtteilschulen eine positive Bilanz. Das geht aus einer Anfrage der Linken an den Senat hervor.... [mehr]

Hamburg09.08.2018

Hamburger fühlen sich durch Lärm gestört

Viele Hamburger fühlen sich durch Lärm gestört. Das geht aus einer Umfrage der Umweltbehörde hervor. 90 Prozent der Teilnehmer fühlen sich vor allem durch Straßenlärm... [mehr]

Hamburg07.08.2018

Mobile Serviceteams am Flughafen unterwegs

Eigentlich muss man bei den Temperaturen draußen ja gar nicht mehr in den Urlaub fahren - wen trotzdem das Fernweh gepackt hat, der kann auf jeden Fall entspannt in den Flieger... [mehr]