Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verstanden
Hamburg, 19.08.2018 15:48 Uhr

Stadtgespraech


Hamburg

06:23 Uhr | 07.02.2018

Parallel zum Triathlon sollte er erst abgesagt werden

Schlagermove findet statt

Die rot-grüne Koalition im Bezirk-Mitte hat laut Hamburger Abendblatt gestern Abend ihre Zustimmung zum Schlagermove am 14.Juli gegeben. Aufgrund des Triathlons, der auf das selbe Datum fällt, sollte dieser erst nicht stattfinden. Bezirksamtsleiter Falko Droßmann genehmigte in einem beschlossenen Antrag die sogenannte Sondernutzung für beide Großveranstaltungen. Dieser Antrag umfasst hingegen scharfe Auflagen, welche Sicherheit und Sanitäranlagen betreffen. Für die kommenden Jahre allerdings soll sichergestellt werden, dass Schlagermove und Triathlon nicht mehr parallel stattfinden.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg-Mitte13.08.2018

Auslaufen in blauer Beleuchtung

Die Queen Mary 2 hat am Sonntag Abend unter der ,,Blue Port“-Beleuchtung den Hamburger Hafen verlassen. Hintergrund des Farbspektakels ist das zehnjährige Jubiläum der blauen... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel10.08.2018

Elefantenbulle heute getauft

Der jüngste Elefantenbulle im Tierpark Hagenbeck ist heute getauft worden. Nachdem er übergangsweise den Namen Brausepaul bekommen hatte, heißt der Jungbulle jetzt offiziell... [mehr]

Hamburg-Mitte14.08.2018

Krisen hinterlassen ihre Spuren

Im Hamburger Panoptikum wurde heute eine neue alte Bekannte enthüllt: Bundeskanzlerin Angela Merkel tritt als zweite Figur überhaupt eine weitere Amtszeit im... [mehr]

Hamburg17.08.2018

"HAMBURG" wird Seenotretter

Im Rathaus ist heute der Startschuss für die Spendenaktion „HAMBURG wird Seenotretter!“ gefallen. Denn nach 35 Jahren Pause wird 2020 wieder ein Seenotrettungskreuzer den Namen... [mehr]

Hamburg10.08.2018

Astra Werbeplakate sorgen für große Aufregung

Die aktuellen Astra Werbeplakate sorgen für viel Aufregung und Kritik. Auf den insgesamt vier Plakaten ist ein dunkelhäutiger Mann im Meerjungenfrauenkostüm zu sehen mit der... [mehr]

Hamburg18.08.2018

Klagen bald online einreichen?

Klagen könnten in Hamburg bald über das Internet eingereicht werden. Das äußerte Justizsenator Till Steffen gegenüber dem Hamburger Abendblatt. Demnach sollen in einem... [mehr]

Stade13.08.2018

Die Arbeit mit dem Tod

Der Tod: Ein Thema, das in Deutschland oft ausgeklammert wird und eher als ein Tabuthema gilt. Genauso wie das Thema Bestattungen. Dabei rückt die klassische Erdbestattung... [mehr]

Hamburg09.08.2018

Mut-Tour 2018: Umgang mit Depressionen

Etwa 4 Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer depressiven Störung. Und doch gilt diese Krankheit noch immer als ein Tabuthema. Und um darauf aufmerksam zu machen... [mehr]

Hamburg14.08.2018

Craft-Beer-Trend in Hamburg

Nicht nur die Anzahl der Brauereien ist im vergangenen Jahr angestiegen, sondern auch die Anzahl der immer verschiedener werdenden Sorten. Der Hauptgrund dafür: Der Trend zu... [mehr]