Hamburg, 24.05.2018 12:01 Uhr

Blaulicht


Hamburg

14:00 Uhr | 06.02.2018

Bei Wartungsarbeiten abgestürzt

Mann überlebt 20 Meter tiefen Sturz

In Heimfeld hat heute Vormittag ein 45-Jähriger einen 20 Meter hohen Sturz in ein Silo überlebt. Der Mann war während Wartungsarbeiten am Silo abgestürzt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war vor Ort, um den Mann sicher zu bergen. Mit Verdacht auf mehrere Knochenbrüche wurde der Patient in ein Krankenhaus befördert.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg13.05.2018

PKW landet durch einen Unfall auf dem Dach

Auf der Kreuzung Oberaltenallee / Richardstraße sind am Samstagabend zwei PKW kollidiert. Eine Fahrerin landete dabei mit ihrem Wagen auf dem Dach. Sie erlitt einen Schock.... [mehr]

Hamburg23.05.2018

Feuerwehr verzeichnet Wachstum

Die Feuerwehr Hamburg verzeichnet für das vergangene Jahr mit rund 288.500 Einsätzen einen neuen Höchststand. Dazu zählen sowohl Brandalarme als auch technische Hilfeleistungen... [mehr]

Hamburg20.05.2018

Feuer im Maschinenraum eines Regionalzugs

Im Maschinenraum eines Regionalzugs ist in der vergangenen Nacht ein Feuer ausgebrochen. Nachdem der Zug im Bahnhof Dammtor eingetroffen ist, suchte die Feuerwehr gemeinsam mit... [mehr]

Hamburg21.05.2018

Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

In der Nacht zu Montag wurde eine 30-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nachdem sie ersten Vermutungen zu Folge an der Kreuzung Wilhelm-Metzger-Straße auf... [mehr]

Hamburg13.05.2018

Hamburger Polizei startet Zeugenaufruf

Die Hamburger Polizei hat im Fall des gesprengten Geldautomaten einen Zeugenaufruf gestartet. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei sprengten am frühen Samstagmorgen vier,... [mehr]

Hamburg23.05.2018

Brand im Rewemarkt in Schnelsen

Im Rewemarkt in der Frohmestraße in Hamburg-Schnelsen ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Da der hochgiftige Rauch sich auf der Ware niederschlug... [mehr]

Hamburg16.05.2018

Neue Foto-Fahndung nach G20-Gewalttätern

Gut zehn Monate nach den schweren Ausschreitungen des G20-Gipfels präsentierte die Polizei heute den neusten Stand der Ermittlungen und zeigte weitere 101 Fotos von den... [mehr]

Hamburg22.05.2018

Liam Colgan in der Elbe ertrunken

Knapp einen Monat nachdem die Leiche von Liam Colgan in der Elbe geborgen wurde, steht die Todesursache fest. Der 29-järhige Schotte ist ertrunken. Das berichtet die... [mehr]

Hamburg14.05.2018

G20: Erneute Öffentlichkeitsfahndung?

Die Soko Schwarzer Block will weitere Fahndungsfotos von mutmaßlichen G20-Randalierern veröffentlichen. Wie viele Bilder geplant sind, ist noch unklar und wird derzeit zwischen... [mehr]