Hamburg, 24.05.2018 06:21 Uhr

Wirtschaft


Hamburg-Mitte

13:40 Uhr | 26.01.2018

Umweltbehörde zahlt Geld für Gegner der Elbvertiefung

Hafenwirtschaft u. CDU sind entsetzt

Die Umweltbehörde zahlt Geld an die Gegner der Elbvertiefung. Das geht aus einer kleinen Anfrage der CDU an den Senat hervor. So sein seit 2017 jährlich 50.000 Euro an NABU, BUND, WWF und die Arbeitsgemeinschaft Naturschutz gezahlt worden. Damit sollen die Umweltverbände am Forum Tideelbe teilnehmen. Dieses kämpft für den Schutz des Naturraums Elbe. Hafenwirtschaft und Opposition zeigten sich entsetzt.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg09.05.2018

Agentur des Monats: Grabarz & Partner

Die ganze MMM Sendung am Mittwoch, 09. Mai um 20:15 Uhr und 22:15 Uhr bei Hamburg 1.  Online zu... [mehr]

Harburg15.05.2018

HHLA verzeichnet wachsenden Containerumschlag

Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA blickt mit drei Prozent Umsatzsteigerung im ersten Quartal positiv auf das Jahr 2018. Wie das Unternehmen erklärt sei somit ein deutlich... [mehr]

Hamburg17.05.2018

Fachkräftekrise gefährdet Konjunkturhoch

Der Fachkräftemangel gefährdet das fortdauernde Konjunkturhoch. So jedenfalls sieht es die Frühjahrsumfrage der norddeutschen Metall- und Elektro-Industrie. Trotz einer... [mehr]

Hamburg18.05.2018

Deutlich weniger Umschlag im Hamburger Hafen

Der Güterumschlag am Hamburger Hafen ist in den ersten Monaten im Jahr 2018 deutlich zurückgegangen. Insgesamt sind 32,7 Millionen Tonnen umgeschlagen worden, das sind 7,5%... [mehr]

Hamburg-Nord15.05.2018

Solides erstes Quartal für Nordex

Der Hersteller von Windenergieanlagen ,,Nordex“ hat im Bereich Service eine Umsatzsteigerung von 73 auf 79 Millionen Euro erwirtschaftet. Demnach installierte das Unternehmen... [mehr]

Hamburg-Mitte14.05.2018

Hapag-Lloyd verzeichnet starken Zuwachs

Die Hamburger Reederei Hapag Llyod hat im ersten Quartal einen überraschend straken Zuwachs zu verzeichnen. So ist der Umsatz der Reederei um knapp 23% auf rund 2,6 Milliarden... [mehr]