Hamburg, 18.01.2018 20:44 Uhr

Verkehr


Hamburg

17:33 Uhr | 10.01.2018

Auf sechs Hauptstraßen gilt Nachts: Fuß vom Gas

Debatte um neue Tempo 30-Zonen

Täglich geht Maria Müller mit ihrem Hund Marcello an der vierspurigen Eiffestraße spazieren. Ihr Büro ist direkt um die Ecke. Das hier von 22 bis 6 Uhr nun Tempo 30 gilt, macht ihre Mittagspause deutlich angenehmer. An insgesamt sechs Hauptstraßen in der Hansestadt gilt seit gestern: Runter vom Gas . Doch nicht nur die Luftverschmutzung spielt hier eine Rolle. Vor allem soll durch das Tempolimit die Nachtruhe der Anwohner künftig vor Lärmbelästigungen geschützt werden. Für den BUND ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Vier weitere Straßenabschnitte , in denen bald Tempo 30 gelten könnte, sind bereits in Planung. Der ADAC findet die Geschwindigkeitsbegrenzung jedoch alles andere als sinnvoll. Doch auch wenn das nächtliche Tempo 30 nicht allen zusagt, steht eins auf jeden Fall fest: Damit Marcello nach seinem Gassigang auch sicher nach Hause kommt, können die Autos gar nicht langsam genug fahren.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg11.01.2018

Busse statt Bahnen

Ab morgen werden auf der Linie U2/U4 zwischen den Stationen Horner Rennbahn und Billstedt Busse eingesetzt. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten. Die Busse verkehren in beide... [mehr]

22.12.2017

Weniger Radfahrer in Hamburg

Die Zahl der Fahrradfahrer in Hamburg ist gesunken. Das geht aus einer Antwort des Senats auf eine kleine Anfrage der CDU hervor. Trotz der Investitionen der rot-grünen... [mehr]

21.12.2017

Drohender Streik bei Ryanair

Bei der Billigfluglinie Ryanair steht ein Streik kurz bevor. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit ruft die Piloten des Unternehmens auf, morgen zwischen fünf und neun... [mehr]

Hamburg11.01.2018

Fahrgastrekord bei der Hamburger Hochbahn

Die Hamburger Hochbahn hat im vergangenen Jahr einen Passagierrekord mit rund 455 Millionen Fahrgästen verzeichnet. Nach Angaben von NDR 90,3 sind das rund 11 Millionen mehr... [mehr]

Hamburg20.12.2017

U2-Sperrung Anfang des Jahres

Die U2 wird zu Beginn des neuen Jahres zwischen den Haltestellen Niendorf Nord und Niendorf Markt gesperrt.Grund hierfür ist der barrierefreie Ausbau der Haltestelle... [mehr]