Hamburg, 21.01.2018 23:40 Uhr

Politik


Hamburg

06:49 Uhr | 22.12.2017

Verfassungsschutz räumt Fehler ein

G20-Sonderausschuss

Der Verfassungsschutz hat Fehler bei der Sicherheitsüberprüfung von Medienvertretern bei G20 gemacht. Das räumte Behördenleiter Torsten Voß bei der gestrigen G20 Sondersitzung ein. Vor dem Gipfeltreffen seien 25 Personen gemeldet worden, gegen die Sicherheitsbedenken vorlagen. Fünf davon seien Medienvertreter gewesen. Wie sich nun herausstellte, war die Datenspeicherung eines Journalisten nicht nachvollziehbar. Er war als möglicher Unterstützer einer gewaltbereiten Gruppierung registriert worden. Mehr als 30 von insgesamt 4800 Journalisten war die Akkreditierung für das Gipfeltreffen nachträglich entzogen worden.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg16.01.2018

Umfrage: Scholz dritt beliebtester Politiker

Laut einer aktuellen Umfrage des Forsa-Instituts ist Hamburgs 1. Bürgermeister Olaf Scholz, der dritt beliebteste Politiker Deutschlands, nach Bundeskanzlerin Angela Merkel und... [mehr]

Hamburg11.01.2018

Senat erweitert bezahlbaren Wohnungsbau

Das Angebot bezahlbaren Wohnungsbaus für untere und mittlere Einkommen wird vom Hamburger Senat erweitert. Mit einem Pilotprojekt werden zwei Grundstücke für den Bau von... [mehr]

Hamburg04.01.2018

Debatte um Meinungsfreiheit im Netz

Das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz soll dafür sorgen, dass rechtswidrige Einträge mit Hass und Hetze schneller und konsequenter aus dem Internet entfernt werden.... [mehr]

09.01.2018

"Räumung der Flora - Nicht jetzt"

Herbert Schalthoff spricht mit dem Landesvorsitzenden der Polizeigewerkschaft Gerhard Kirsch. [mehr]

Hamburg-Mitte16.01.2018

Kirche fordert fairen Wettbewerb

Wer nach Hamburg kommt, möchte auch etwas von der Stadt sehen. Am besten kann das von den Sehenswürdigkeiten aus. Das Problem: Der Besuch der Plaza ist kostenfrei, für... [mehr]

Hamburg-Mitte09.01.2018

"Ein schlechter Deal für die Stadt"

Heike Sudmann zu dem Thema: Grüner Bunker an der Feldstraße. [mehr]

Hamburg05.01.2018

Bürgerverträge: Initiative kritisch

Der Dachverband der Bürgerinitiativen „Hamburg für gute Integration“ hat eine kritische Bilanz gezogen. 1,5 Jahre nach Abschluss der Bürgerverträge für Flüchtlingsunterkünfte... [mehr]

15.01.2018

Schalthoff live

"Direkte Demokratie - Des Guten zu viel getan?“ Gäste im Studio: Richard Seelmaecker, CDU, justizpol. Sprecher Anjes Tjarks, B'90/Grüne, Fraktionsvors. Deniz Celik, Die Linke,... [mehr]

Hamburg13.01.2018

CDU fordert neue Regelung für Blitzer

Die CDU fordert eine neue Regelung für Radaranlagen in Hamburg. Es soll ein einheitlicher Mindestabstand zwischen Blitzer und Tempolimit-Schild definiert werden. Hintergrund:... [mehr]

Neu in der Mediathek

Nachspielzeit

HSV Sponsor fordert Gisdols Rauswurf

Sendung vom 18.01.2018

Hamburg 4.0

Mittelstand 4.0

Sendung vom 17.01.2018

Schalthoff Live

Volksinitiative Hamburgs Grün erhalten

Sendung vom 16.01.2018