Hamburg, 20.01.2018 12:12 Uhr

Gesellschaft


08:30 Uhr | 16.11.2017

Klagen von Fischern und Jagdverbänden werden verhandelt

Elbvertiefung: weitere Verhandlungen

Am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig werden von heute an weitere Klagen gegen die umstrittene Elbvertiefung verhandelt. Dabei geht es um die Einwände der Gemeinden Cuxhaven und Otterndorf sowie von rund 50 Berufsfischern und mehreren Jagdverbänden. Sie bemängeln unter anderen unzureichende Berechnungen der Auswirkung der Elbvertiefung. Die Fischer fürchten um ihre Existenz. Das Gericht hat mündliche Verhandlungen für Donnerstag und Freitag angesetzt. Wann ein Urteil fallen wird, ist noch offen. Bereits im Februar hatte das Bundesverwaltungsgericht die Planungen als weitgehend rechtmäßig eingestuft.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

18.01.2018

Geschichte des Obdachlosen

Zu Gast bei Verena Vorjohann ist Dominik Bloh, früher obdachlos heute Autor des Buches "Unter Palmen aus Stahl". [mehr]

Hamburg21.12.2017

easyJet streicht Flüge

easyJet streicht mehrere Ziele vom Flughafen Hamburg. Laut Hamburger Abendblatt wird die Fluglinie von Februar 2018 neben der Strecke nach Palma auch die Strecken nach Rom und... [mehr]

Hamburg16.01.2018

Wenig Organspenden in Hamburg

Die Zahl der Organspender in Hamburg ist 2017 auf den niedrigsten Stand seit neun Jahren gesunken. Laut der Deutschen Stiftung für Organtransplantation wurden nur 24 Menschen... [mehr]

21.12.2017

Weihnachtsbaumschmücken im Hospiz

Auch in diesem Jahr schmückten die Kinder des Hospiz Sternenbrücke zusammen mit ihren Familien einen Weihnachtsbaum. Geholfen wurde ihnen dabei von Pflegern und prominenten... [mehr]

Hamburg15.01.2018

Chinesische Heilmethode Akupunktur

Seit mehr als 2000 Jahren ist die chinesische Medizin eine bewährte medizinische Heilweise. Am wohl bekanntesten ist die Form der Akupunktur, durch die die Gesundheit erhalten... [mehr]

Hamburg19.01.2018

Flüchtlinge in Hamburg

Ganz erhebliche Auswirkungen auf die Flüchtlingspolitik in Hamburg hatte der sog. Bürgervertrag, den die Fraktionschefs der SPD und der Grünen mit der Initiative Hamburg für... [mehr]

Hamburg19.01.2018

Acht katholische Kirchen schließen

Immer wieder haben wir in den letzten Wochen darüber berichtet, dass mehrere katholische Schulen in Hamburg geschlossen werden sollen. Grund dafür sind Schulden des Erzbistums... [mehr]

Hamburg04.01.2018

Mikrozensus 2018

Das Statistikamt Nord befragt im Jahr 2018 rund 9000 Hamburger Haushalte zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage. Dieses Mikrozensus-Verfahren umfasst insgesamt 221 Fragen,... [mehr]

Hamburg16.01.2018

Höhere Kosten durch Grundsteuerreform

Im Interview ist der Vorsitzende des Grundeigentümer Verbandes Hamburg Torsten Flomm. [mehr]