Hamburg, 27.04.2018 08:53 Uhr

Blaulicht


Hamburg

15:10 Uhr | 26.10.2017

Arbeiter klagt zunächst nur über Unwohlsein

Mann stirbt auf Windradbaustelle

Auf einer Windradbaustelle im Ochsenwerder Landscheideweg ist am Vormittag ein Mann gestorben. Der Arbeiter hatte zunächst nur über Unwohlsein geklagt und daraufhin die Höhenrettung alamiert. Die Einsatzkräfte versuchten den Mann noch auf dem Gerüst zu reanimieren, leider erfolglos. Die Höhenrettung konnte nur noch den Leichnahm bergen. Wie es zu dem Unwohlsein kam und warum der Mann verstarb ist bislang noch nicht klar.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg26.04.2018

Senior verursacht schweren Unfall

Ein 80-Jähriger hat am Nachmittag erst einen geparkten Golf angefahren, dann überschlug er sich mit seinem Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Der Senior saß mit seiner Frau... [mehr]

Hamburg25.04.2018

Immer mehr Unfälle mit Senioren

Immer wieder kommt es vor, dass Senioren in Verkehrsunfälle verwickelt werden. Der Grund: In den meisten Fällen sind sie dafür selbst verantwortlich. Erst gestern hat eine... [mehr]

Hamburg23.04.2018

Wasserleiche in der Hafencity gefunden

In der Hafencity wurde am Morgen eine Wasserleiche entdeckt. Gefunden wurde sie an der Brücke zur Aussichtsplattform am Kreuzfahrtterminal. Polizei und Feuerwehr sicherten den... [mehr]

Hamburg13.04.2018

Mord am Jungfernstieg

Ein Tag nach der Bluttat am Jungfernstieg werden nun immer mehr Details bekannt. So hatte der der Täter Mourtala M. Seine Ex-Freundin schon früher bedroht, sie hatte daraufhin... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel18.04.2018

Frau stirbt bei Wohnungsbrand in Eimsbüttel

Bei einem Wohnungsbrand in Eimsbüttel ist in der vergangenen Nacht eine Frau ums Leben gekommen. Trotz eines massiven Aufgebots an Rettungskräften kam für die 55-Jährige jede... [mehr]

Hamburg23.04.2018

Leiche von Liam Colgan gefunden

Bis zuletzt hatten Familie und Freunde gehofft, nun ist es traurige Gewissheit. Der seit Anfang Februar vermisste Schotte Liam Colgan ist tot. Die Leiche des 29-jährigen wurde... [mehr]

Hamburg18.04.2018

Bundesweite Razzien gegen Schleuser

In Hamburg wurden heute mehrere Wohnungen und Bordelle durchsucht. Das Ziel: Zwangsprostitution und Menschenhandel zu unterbinden. [mehr]

Wandsbek18.04.2018

Abschiebung fordert SEK-Einsatz

Die Abschiebung eines Marokkaners hat heute am frühen Morgen einen SEK eingesetzt gefordert. Die Sondereinheit stürmte in die Wohnung in der Kühlungsborner Straße und führten... [mehr]

Hamburg25.04.2018

Stimmprobe soll Taxiräuber überführen

Der Taxiräuber bedrohte den Fahrer mit einer Waffe und forderte mit ungewöhnlich freundlichen Worten das Geld des Fahrers. Der Mann soll etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und... [mehr]