Hamburg, 21.11.2017 14:23 Uhr

Gesellschaft


11:57 Uhr | 14.10.2017

Sterbenskranke werden an Wunschort gebracht

Wünschewagen erfüllt letzte Wünsche

Der Arbeiter Samariter Bund stellte am Welthospiztag den Wünschewagen für schwerkranker Menschen vor. Das Projekt lief am Wochenende unter dem Motto ,, letzte Wünsche wagen“ an und unterstützt sterbenskranke Menschen kostenlos an Orte ihrer Wahl zu bringen. Der Transporter wurde extra für diese Aktion ausgestattet und umgebaut um für einen reibungslosen Transport der schwerkranken Menschen zu sorgen. Das ermöglicht eine Reise an Ziele, die Familienangehörige aufgrund von Zeit- oder Geldmangel nicht erfüllen können. Während des gesamten Ausfluges und auch am Zielort werden die Patienten von ehrenamtlichen Helfern betreut.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg20.11.2017

Neues Online-Schulinformationssystem

Schulsenator Ties Raabe hat heute ein neues Schulinformationssystem vorgestellt. Damit können sich Eltern über alle 374 staatlichen Schulen in Hamburg online informieren. Das... [mehr]

25.10.2017

Mehr Grün für hochverdichtete Quartiere

Malte Siegert, Leiter Umweltpolitik NABU Hamburg, über Fragen, die man der Politik stellen muss. Herbert Schalthoff führt das Interview. [mehr]

Hamburg-Mitte02.11.2017

Niedrigste Arbeitslosenzahl seit 1993

66.563 Arbeitslose waren im Oktober in Hamburg gemeldet. Das ist die niedrigste Zahl an Arbeitslosen in Hamburg seit 1993. Wie die Agentur für Arbeit am Donnerstag vermeldete,... [mehr]

16.11.2017

Elbvertiefung: weitere Verhandlungen

Am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig werden von heute an weitere Klagen gegen die umstrittene Elbvertiefung verhandelt. Dabei geht es um die Einwände der Gemeinden Cuxhaven... [mehr]

Hamburg-Mitte03.11.2017

Das neue iPhone X ist auf dem Markt

Seit heute gibt es das neue Iphone X in Deutschland zu kaufen. Auch vor dem Hamburger Apple Store am Jungfernstieg bildeten sich schon früh am Morgen lange Schlangen. Das... [mehr]

25.10.2017

Müll reduzieren, aber wie?

Jörg Rositzke im Gespräch mit Tim Janßen und Nora Sophie Griefahn, den Geschäftsführern des Cradle to Cradle e.V. Der Verein möchte das Denken über Abfall verändern. [mehr]

07.11.2017

Fluglärm so laut wie nie

Martin Mosel von der Bürgerinitiative für Fluglärmschutz in Hamburg und Schleswig-Holstein im Gespräch mit Herbert Schalthoff. [mehr]

14.11.2017

Bolle freut sich über neue Unterkunft

Es gibt viele Menschen in unserer Stadt, die können sich keine Wohnung leisten, wie zum Beispiel Bolle. Er ist einer von rund 2000 Obdachlosen in Hamburg, beziehungsweise war... [mehr]

Hamburg10.11.2017

Positive Entwicklung in Pflegeheimen

In Hamburgs Pflegeheimen sind in der ersten Jahreshälfte 360 neue Vollzeitstellen besetzt worden. Das gab die Gesundheitsbehörde heute bekannt. Möglich mache dies die... [mehr]

Neu in der Mediathek

Schalthoff Live

Kita-Betreuung - Quantität statt Qualität?

Sendung vom 14.11.2017

Rasant

HSV Hamburg auf Aufstiegskurs

Sendung vom 13.11.2017

Menschen Marken Medien

Agentur Überground

Sendung vom 08.11.2017