Hamburg, 24.09.2017 01:27 Uhr

Stadtgespraech


18:10 Uhr | 24.08.2017

Gängeviertel feiert Geburtstag

An diesem Wochenende feiert das alternative Kulturprojekt Gängeviertel seinen achten Geburtstag. Die Zukunft des Viertels ist derzeit unklar. Die Bewohner des Gängeviertels haben klare Forderungen an den Hamburger Senat.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

23.09.2017

Große Anti-Pelz Demonstration

Tieraktivisten haben am Sonnabend zu einer großen Anti-Pelz Demo auf dem Rathausmarkt aufgerufen. Die Organisatoren wollen mit dieser Aktion auf Tierquälerei und die... [mehr]

20.09.2017

Hofbräuhaus sagt AfD-Wahlparty ab

Das Hofbräuhaus am Speersort hat die Wahlparty der AfD für kommenden Sonntag abgesagt. Das Hofbräuhaus äußerte sich gegenüber dem Hamburger Abendblatt, „man habe nicht gewusst,... [mehr]

12.09.2017

Elefantenbaby ist tot

Das erst am 03. September in Hagenbecks Tierpark geborene Elefantenbaby ist tot. Bereits kurz nach der Geburt zeigten sich erste Schwierigkeiten in der Mutter-Kind-Bindung. Die... [mehr]

20.09.2017

Reeperbahnfestival beginnt

Das Hamburger Reeperbahnfestival startet in die 12. Runde. Ab heute treten 420 Bands und Künstler in Bars, Clubs und Kneipen auf St. Pauli auf. Bis Samstag sind neben den... [mehr]

07.09.2017

Multimillionär kauft Louis C. Jacob

[mehr]

13.09.2017

Neues Bewegungsangebot

In der Kita Behringstraße wurde gestern das Präventionsprogramm Rad Aktiv vorgestellt. Das neue und in Hamburg einzigartige Bewegungsangebot für Kita-Kinder wurde von den... [mehr]

12.09.2017

Dritter Selbstmord in Untersuchungshaft

Für die Justizbehörde ist die Tat ein Rätsel. Es gab anscheinend keinen Hinweis, dass der Insasse suizidgefährdet gewesen sein soll. [mehr]

06.09.2017

Rolling Stones in Hamburg

Kommenden Samstag findet im Stadtpark das Konzert der Rolling Stones statt. 82.000 Fans werden erwartet. [mehr]

20.09.2017

Neue Ärztenummer

Hamburgs Ärzte bekommen eine eigene Notfallnummer. Ziel des neuen Telefonservice sei es, die Notaufnahmen der Krankenhäuser zu entlasten. Der Arzt entscheidet am Telefon, ob... [mehr]