Hamburg, 18.12.2017 17:32 Uhr

Stadtgespraech


18:25 Uhr | 01.08.2017

Ahmad A. hätte 2015 nach Norwegen zurückgeschickt werden können

Behörde versäumte die Frist

Im Fall des Messerangreifers von Barmbek hat es offenbar eine Behördenpanne gegeben. Demnach hätte Ahmed A. direkt nach seiner Ankunft in Deutschland 2015 wieder nach Norwegen abgeschoben werden können. Denn hier hatte er, bevor er nach Deutschland einreiste, bereits einen Asylantrag gestellt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge versäumte jedoch die vorgesehene Frist um einen Tag. Das bestätigte die Behörde gegenüber Hamburg 1 am Dienstag.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg15.12.2017

Viele Spenden zu Weihnachten

Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit und somit auch die Zeit, in der die meisten Menschen etwas geben möchten. Somit steigen vor allem in diesem Monat die Spendensätze... [mehr]

Hamburg-Mitte14.12.2017

Pastor ermutigt zum Kirchengang

Noch 10 Tage dann ist es endlich so weit – Heilig Abend. Jede Familie verbringt diesen besonderen Tag im Jahr auf die eigene Art und Weise. Für die einen gehört dazu die... [mehr]

Hamburg-Mitte13.12.2017

Hamburger Hochbahn AG wächst

Die Hamburger Hochbahn AG wird auch im kommenden Jahr wachsen. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Dafür sollen 70 Arbeitsplätze neu geschaffen werden sowie 200 Busfahrer... [mehr]

Hamburg15.12.2017

1000 verspätete Nachtflüge im Jahr 2017

Die Zahl der verspäteten Nachtflüge nach 23 Uhr hat gestern erstmals seit zehn Jahren die 1000er Marke überschritten. Das gab die Umweltbehörde heute bekannt. 86.600... [mehr]

Hamburg13.12.2017

190 Kameras für mehr Sicherheit

Mehr als 500.000 Menschen nutzen täglich den Hamburger Hauptbahnhof. Und um die Sicherheit dort zu gewährleisten muss die Bundespolizei auch auf Videotechnik zurückgreifen. Da... [mehr]

Hamburg15.12.2017

Hamburgs beliebteste Einkaufsstraße

Die Mönkebergstraße und die Spitalerstraße sind nach Angaben des Hamburger Abendblatts die beliebtesten Einkaufsstraßen Hamburgs. Mehr als 17.000 Passanten pro Stunden wurden... [mehr]

Altona13.12.2017

Feuerwehrgroßeinsatz an Poststelle

Gestern Abend gab es einen Großeinsatz der Hamburger Feuerwehr an einer zentralen Postverteilungsstelle in Altona. Die Einsatzkräfte wurden alarmiert, weil mehrere Mitarbeiter... [mehr]

12.12.2017

Schmidt-Trenz über seine Auszeichnung

Hans-Jörg Schmidt-Trenz und sein Laudator Matthias Iken über die Auszeichnung zum Hamburger des Jahres 2017 in der Kategorie Wirtschaft. [mehr]

Hamburg-Mitte15.12.2017

Bitcoin: Das ist die digitale Währung

Der Hype um die Kryptowährung Bitcoin scheint kein Ende zu nehmen. Nun beschäftigt sich offenbar auch Ebay damit. [mehr]

Neu in der Mediathek

Betrifft Hamburg: HafenCity

Der Billebogen - Östlicher Nachbar der HafenCity

Sendung vom 14.12.2017

Schalthoff Live

Fluglärm über der Stadt

Sendung vom 12.12.2017

Hamburger des Jahres

Hamburger des Jahres 2017

Sendung vom 11.12.2017