Hamburg, 22.10.2017 12:13 Uhr

Stadtgespraech


16:08 Uhr | 27.07.2017

"Danach konnte ich nichts mehr essen, nicht mal Aufschnitt!"

Ekelfund in Chicken Nugget

Mittlerweile hat sich McDonald´s bei Hamburg 1 geäussert: Hier das Statement

 

Besten Dank für Ihre Anfrage. Für unsere Chicken McNuggets wird Hähnchenbrustfleisch verwendet. Nach der Verarbeitung im Fleischwolf wird das Hähnchenfleisch zu der typischen Nuggetsform geformt, gewürzt, vorgegart und mit einem Panademantel umhüllt. Die Nuggets werden schon beim Lieferanten vorfrittiert und sofort danach schockgefrostet. In tief gefrorenem Zustand werden sie an unsere Restaurants ausgeliefert, dort im Tiefkühllager aufbewahrt und ohne vorheriges Auftauen in Pflanzenöl bei Bedarf fertig zubereitet. Während der gesamten Verarbeitung unserer Rohprodukte ziehen wir Stichproben, die in Labors untersucht werden. Nur wenn die Qualität unseren hohen Ansprüchen genügt, werden sie zur weiteren Verarbeitung freigegeben. Außerdem wird das Fleisch während der Verarbeitung noch einmal auf arteigene, jedoch unerwünschte Bestandteile (wie z. B. Federn, Knorpel und Knochenteile) geprüft und diese werden gegebenenfalls ausgesondert. Hierbei kommen unter anderem Röntgenanlagen zum Einsatz.

Der genannte Fall ist uns bekannt und wir hatten ihn zwischenzeitlich an unseren Lieferanten zur Prüfung weitergeleitet. Er hat uns bestätigt, dass es sich hierbei um eine Vene handelt. Grundsätzlich werden Venen während des Schlachtvorgangs vollständig aus dem Fleisch entfernt. Das wird von unseren Lieferanten unter anderem bei der Eingangskontrolle überprüft. Trotz der hohen Qualitätsstandards von McDonald’s und seinen Lieferanten wurde in diesem bedauerlichen Einzelfall wohl eine Vene nicht von der Kontrolle erfasst. Unser Franchise-Nehmer hat dies dem Gast zwischenzeitlich mitgeteilt und will ihm darüber hinaus anbieten, ihm bei einer Führung durch sein Restaurant noch einmal die hohen Qualitätsstandards von McDonald’s zu zeigen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

10.10.2017

11. Oktober ist Weltmädchentag

Zu Gast im Studio ist Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International. [mehr]

13.10.2017

Viertklässler verbessern Leistungen

Die Leistungen der Hamburger Viertklässler haben sich in den Fächern Mathematik und Deutsch im Laufe der vergangenen Jahre verbessert. Das ergab die IQB- Bildungsstudie, die... [mehr]

10.10.2017

Platzmangel in Hamburger Vollzugsanstalt

Aufgrund des Platzmangels in allen Hamburger Vollzugsanstalten werden 20 Inhaftierte in die JVA Waldeck nach Mecklenburg Vorpommern verlegt. Die angespannte Belegungssituation... [mehr]

18.10.2017

Entschleunigung in St. Georg

Seit heute ist die Kurt-Schumacher-Allee im Bereich zwischen Münzstraße und Kreuzweg eine Tempo-30-Zone. Die Verkehrsschilder wurden heute aufgestellt. Mit dem Tempolimit will... [mehr]

10.10.2017

Immer noch Chaos nach Sturmtief Xavier

[mehr]

20.10.2017

Welcher Koch hat die beste Stimme?

Sechs Kandidaten haben heute in der Kochschule VLET ihr Bestes gegeben. Singen und Kochen, das gehört einfach zusammen: und wer das gut hinbekommen hat, der darf zum großen... [mehr]

Hamburg12.10.2017

Klimawandel in Hamburg

Der Klimawandel ist ein Thema, das uns alle betrifft. Und gerade die Folgen sind verheerend. [mehr]

13.10.2017

Kino-Tipps

Maleika- Ein Dokumentationsfilm für die ganze Familie Stephen King's ,,ES"- Ein Horrordrama ganz getreu der Erstverfilmung von 1990 Captain Underpants- Ein Animationsfilm mit... [mehr]

10.10.2017

U1-Sperrung am Mittwoch Abend

Am Mittwoch, fahren von 21.15 Uhr bis Betriebsschluss, zwischen den U1-Haltestellen Kellinghusenstraße bis Stephansplatz für rund vier Stunden Busse statt Bahnen. Grund hierfür... [mehr]