Hamburg, 24.07.2017 20:32 Uhr

Politik


17:56 Uhr | 17.07.2017

Positives Zwischenfazit - aber es gibt noch viel zu tun

Ein Jahr Hamburg für gute Integration

Ein Jahr nach der umfassenden Einigung zwischen der Bürgerschaftsmehrheit von SPD und Grünen und der Volksinitiative „Hamburg für gute Integration“ in Sachen Flüchtlingsunterbringung, ziehen beide Beteiligten ein positives Zwischenfazit. Dennoch gebe es auch in Zukunft viel zu tun, so die Unterzeichner der Bürgerverträge. In dem 130 Seiten starken Abkommen wurde vor einem Jahr unter Anderem vereinbart, dass keine neu geplante Flüchtlingsunterkunft mehr als 300 Plätze umfassen darf um Massenunterkünfte zu vermeiden.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

11.07.2017

G20 und Karin Priens Terminkalender

[mehr]

28.06.2017

50 Parkplätze am Hauptbahnhof fallen weg

[mehr]

21.07.2017

Die Lage spitzt sich immer weiter zu

Hamburg 1 Reporter Bedo hat sich auf dem Steindamm umgehört. [mehr]

20.07.2017

Schalthoff live nach G20

Zu Gast im Studio: Dennis Gladiator, CDU, innenpol. Sprecher Antje Möller, B'90/Grüne, innenpol. Sprecherin Anna von Treuenfels-Frowein, FDP, justizpol. Sprecherin Christiane... [mehr]

18.07.2017

Kölner wird neuer Oberbaudirektor

Hamburg bekommt einen neuen Oberbaudirektor. Das gab die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dorothee Stapelfeld am Dienstag bekannt. Der Kölner Stadtplaner Franz-Josef... [mehr]

21.07.2017

Tarifauseinandersetzung geht weiter

Rund 700 Beschäftigte aus dem Einzel-und Versandhandel sind heute dem Aufruf von Ver.di gefolgt und in den Warnstreik getreten. Somit ist die Tarifauseinandersetzung in die... [mehr]