Hamburg, 19.01.2018 22:35 Uhr

Wirtschaft


09:19 Uhr | 13.07.2017

Chinesen wollen neuen Terminal in Hamburg bauen

Hafenbetreiber besorgt

Ein Konsortium Chinesischer Unternehmen will sich auf einer zentralen Fläche im Hamburger Hafen ansiedeln und ein vollautomatisches Containerterminal sowie ein Logistikzentrum bauen. Die chinesischen Unternehmer, darunter Chinas größter Onlinehändler, die Alibaba-Gruppe, sowie der Baukonzern China Communications Construction Company und dessen Tochterunternehmen ZPMC, haben den Ideenwettbewerb für Steinwerder gewonnen. Gegen die Pläne der Chinesen regt sich Widerstand bei den Gewerkschaften und den Hamburger Terminalbetreibern. Sie fürchten Umsatzeinbußen.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg-Mitte12.01.2018

Haspa-Vorstand verdient 5,5 Millionen Euro

Der Vorstand der HASPA verdient deutlich mehr, als bislang angenommen. Das geht aus einem Bericht des Hamburger Branchendienstes Finanz-Szene hervor. So liegt das Einkommen des... [mehr]