Hamburg, 29.04.2017 01:38 Uhr

Stadtgespraech


18:03 Uhr | 19.04.2017

So bereitet sich die Polizei auf den Terror vor

Zugriff!

Nach den Terroranschlägen in Brüssel und Paris im vergangenen Jahr, hat die Hamburger Polizei ein neues „Anti-Terror-Konzept“ erarbeitet. Gestern wurde dieses zum ersten Mal in einer sogenannten Vollübung auf dem Kasernengelände in Osdorf trainiert. Dabei ging es weniger um den bevorstehenden G20-Gipfel, sondern vor allem auch um die Zusammenarbeit zwischen Streifenpolizei und Spezialeinheiten.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

18.04.2017

Mühlenkamp wird zurückgebaut

[mehr]

15.04.2017

So schön war es!

[mehr]

21.04.2017

Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer

[mehr]

06.04.2017

Reaktionen auf Elefantenquälerei

[mehr]

24.04.2017

Antikapitalistisches Camp im Stadtpark

Heute wurde das Camp bei der Versammlungsbehörde der Polizei angemeldet [mehr]

12.04.2017

Aus für Großveranstaltungen?

Das Bezirksamt Mitte will strengere Auflagen erlassen um einige Großveranstaltungen in der Innenstadt zu verbieten. Das könnte das Aus für beispielsweise den Schlagermove... [mehr]

23.04.2017

Einmal ein echter Kommissar sein

[mehr]

10.04.2017

Keine neuen Geflügelpestfälle

In den letzten vier Wochen sind in Hamburg keine neuen Geflügelpest Fälle mehr aufgetreten. Damit können die Sperr- und Beobachtungsgebiete im Stadtgebiet aufgehoben werden.... [mehr]

24.04.2017

Positive Bilanz

Die Betreiber des Frühjahrsdoms sowie die Wirtschaftsbehörde haben eine positive Bilanz nach Ende des Volksfestes gezogen. Rund 2,5 Millionen Besucher haben demnach den... [mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

HOCHBAHNmagazin

Mobil mit dem Rad

Sendung vom 27.04.2017

Schalthoff Live

Wieviel ist das Hamburger Abitur wert?

Sendung vom 25.04.2017

Wir in Hamburg

St. Pauli - Vom Hein-Köllisch-Platz zum Hexenberg

Sendung vom 25.04.2017