Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 24.05.2018 19:29 Uhr

Gesellschaft


11:41 Uhr | 09.03.2017

Bundesvors. bekommt keine Bezahlung mehr

Bund Deutscher Kriminalbeamter

Die Stadt Hamburg wird dem Bundesvorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Andre Schulz, keine weiteren Gelder zahlen. Das gab die Polizei Hamburg bekannt. Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer hatte eine Überprüfung der Beschäftigungssituation von Schulz angeordnet. Daraufhin stellte sich heraus, dass Andre Schulz seit Januar 2014 zu 50 Prozent von der Hamburger Polizei bezahlt wird, allerdings übe er keine entsprechende Tätigkeit aus, die dies rechtfertige.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg-Mitte20.05.2018

Midnight-Soccer: Fußball für alle Hamburger

Fußball, gute Musik und jede Menge Essen. Hier beim Midnight-Soccer in der Sporthalle der Wichernschule versammeln sich jeden Freitag Fußballbegeisterte aus den... [mehr]

Hamburg15.05.2018

Streit um Wahlkampfhilfe für Erdogan

Bundestrainer Jögi Löw hat am Mittag seinen vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeister in Russland bekannt gegeben. Die größte Überraschung ist sicherlich, dass Dortmunds... [mehr]

Hamburg22.05.2018

Mehr Steuereinnahmen bis 2022

Die Stadt Hamburg wird bis Ende 2022 deutlich mehr Steuern einnehmen als bisher geplant. Demnach fließen 1,2 Milliarden Euro in die Stadtkassen. Grund dafür sind sowohl die... [mehr]

Hamburg-Mitte24.05.2018

Elektroladestationen: Wer darf hier wann parken?

Elektromobilität steht immer mehr im Fokus der Autoindustrie. Allein in Hamburg ist die Zahl der Elektroautos im ersten Quartal dieses Jahres um 38 Prozent gestiegen. [mehr]

Hamburg15.05.2018

Neue Ungereimtheiten beim Großprojekt Altona

Neue Ungereimheiten beim Fernbahnhof Altona. Die EU-Komission prüft jetzt das Vergabeverfahren für das Großprojekt, das berichtet der Spiegel.  Sollte EU-Recht verletzt... [mehr]

Hamburg22.05.2018

Initiative City Hof bleibt!

Marco Alexander Hosemann, Initiative City Hof, kämpft seit 4 Jahren für den Erhalt der City Höfe. Das Interview führt Herbert Schalthoff. Mehr zu diesem Thema auch Di. 22.05.... [mehr]

Hamburg23.05.2018

Kein Siegermodell für Fernbahnhof Diebsteich

Das Preisgericht hat für den Architekturwettbewerb des Fernbahnhofs Diebsteich noch keinen Sieger gekürt. Obwohl drei Finalisten die Jury von ihrer Arbeit überzeugen konnten,... [mehr]

Bezirk Eimsbüttel23.05.2018

Völkerkundemuseum erhält neuen Namen

Das Völkerkundemuseum hat einen neuen Namen erhalten. Grund dafür ist eine umfassende Neupositionierung des Hauses. Der neue Name lautet: Museum am Rothenbaum, Kulturen und... [mehr]

Hamburg17.05.2018

Diskussion um Sicherheit auf Hamburgs Straßen

Seit dem Tod einer 33-jährigen Radfahrerin bei einem Unfall mit einem abbiegenden Lkw in Eimsbüttel, wird erneut über die Sicherheit auf Hamburgs Straßen diskutiert.... [mehr]