Hamburg, 22.08.2017 13:00 Uhr

Gesellschaft


15:24 Uhr | 17.02.2017

20.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr sollen eingespart werden

HafenCity bekommt CO2-freie Abwärme

Der Kupferkonzern Aurubis und das Energieunternehmen Enercity haben heute den Vertrag über die Lieferung von Co2-freier Abwärme für die östliche Hafencity unterzeichnet. Dabei wird die bei der Kupfergewinnung entstehende Wärme gespeichert und als heißes Wasser in das Fernwärmenetz gespeist. 8000 Haushalte können so ab April 2018 mit bis zu 90 Grad warmem Wasser versorgt werden. Durch das rund 33 Millionen teure Projekt sollen in Zukunft 20 000 Tonnen Kohlendioxid im Jahr eingespart werden.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

01.08.2017

Internationale Heavy Metal Fans

[mehr]

31.07.2017

In 11 Tagen New York - Brunsbüttel

Nach 11 Tagen Fahrt über den Atlantik ist die historische Viermastbark Peking gestern in Brunsbüttel angekommen. Das mehr als einhundertjährige Schiff ist stark verrostet und... [mehr]

02.08.2017

In Hamburg weht die Regenbogenflagge

Im Rahmen der Hamburg Pride Week haben Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Sozialsenatorin Melanie Leonhard und Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit die... [mehr]

28.07.2017

Hauptkirche St. Katharinen

Die Uhr am Nordturm der Hauptkirche St. Katharinen ist wieder komplett. Heute morgen wurde der restaurierte Uhrzeiger, der im vergangen Oktober abgefallen war, wieder... [mehr]

27.07.2017

Pflanzen statt Pflastersteine

Die Flora schreibt dazu: Am heutigen Donnerstag hat eine unbekannte Gruppe sich mit fundamentalistischen Symbolen wie Friedenstauben und Olivenbäumen an der Roten Flora in... [mehr]

11.08.2017

Hamburger Sommer 2017

[mehr]

04.08.2017

Pestizide im Hühnerei

[mehr]

01.08.2017

Ein Naturschutzgebiet mehr

[mehr]

31.07.2017

That´s me - der Hamburg1 Startalk

Karl-Heinz Hauser spricht bei "That´s me" über den Foodtrend Poké. [mehr]