Hamburg, 25.04.2018 14:20 Uhr

Sport


11:11 Uhr | 03.01.2017

Der HSV und der Innenverteidiger gehen getrennte Wege

Emir Spahic freigestellt

Emir Spahic wurde mit sofortiger Wirkung beim HSV freigestellt. Der Innenverteidiger spielt in den Planungen der Rothosen keine Rolle mehr. \"Wir haben hier in den vergangenen Wochen einen Veränderungsprozess innerhalb des Kaders angeschoben\", sagte Trainer Markus Gisdol. \"Dieser Prozess beinhaltet nun unter anderem, dass wir künftig ohne Emir Spahic planen und es demzufolge für das Beste halten, wenn die Wege von Verein und Spieler sich trennen.\" Spahic spielte seit 2015 für den HSV

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg18.04.2018

Der Hansestadt droht der Doppelabstieg

Der Hamburger SV steht so kurz vor dem Abstieg wie nie zuvor. Ausgerechnet jetzt meldet sich Club-Investor Klaus-Michael Kühne zu Wort und verweigert dem Dino eine Zusicherung... [mehr]

Hamburg19.04.2018

Das entscheidende Spiel für den HSV

Für den HSV sieht es Woche für Woche immer düsterer aus. Mit jedem Spieltag rückt der Abstieg ein stückchen näher, so auch diese Woche, wenn es am Sonnabend gegen den SC... [mehr]

Hamburg05.04.2018

Papa bringt sich wieder ins Spiel

Papadopoulus dank großzügiger Gäste beim HSV wieder gefragt. [mehr]

Hamburg22.04.2018

Beim HSV lebt die Hoffnung

Nach dem 1:0 gegen den SC Freiburg glaubt der HSV wieder an das große Wunder. Cheftrainer Christian Titz äußert sich. [mehr]

12.04.2018

Die Hoffnung ist zurück

Für die HSV Fans ist nach dem 3:2 Sieg gegen Schalke wieder ein Fünkchen Hoffnung aufgekeimt. Die zuletzt starken Leistungen unter dem neuen Trainer Christian Titz lassen die... [mehr]

Hamburg23.04.2018

Mit Nervenstärke auf Rettungsmission

[mehr]

Hamburg09.04.2018

Titz führt den HSV zurück in die Erfolgsspur

Ganze 15 Spiele lagen zwischen dem letzten Sieg im November 2017 und dem 3:2 Erfolg gegen Schalke 04 am vergagenen Sonnabend. Mit dieser starken Mannschaftsleistung macht der... [mehr]

Hamburg30.03.2018

HSV-Osterwünsche

Von seiner Mannschaft wünscht sich Trainer Christian Titz, dass jeder Spieler "100 Prozent Einstellung abliefert und alles raushaut". [mehr]

Hamburg16.04.2018

Die Euphorie beim HSV ist wieder verflogen

Letzte Woche großer Jubel im Volksparkstadion nach dem 3:2 Sieg gegen Schalke 04. Nur eine Woche und eine Niederlage gegen Hoffenheim später, ist die Euphorie wieder verflogen.... [mehr]