Hamburg, 22.02.2017 09:29 Uhr

Sport


11:11 Uhr | 03.01.2017

Der HSV und der Innenverteidiger gehen getrennte Wege

Emir Spahic freigestellt

Kein Adobe Flash-Player installiert!

Bitte installieren Sie den Flash-Player um das Videos sehen zu können. https://get.adobe.com/de/flashplayer/

×
Emir Spahic wurde mit sofortiger Wirkung beim HSV freigestellt. Der Innenverteidiger spielt in den Planungen der Rothosen keine Rolle mehr. \"Wir haben hier in den vergangenen Wochen einen Veränderungsprozess innerhalb des Kaders angeschoben\", sagte Trainer Markus Gisdol. \"Dieser Prozess beinhaltet nun unter anderem, dass wir künftig ohne Emir Spahic planen und es demzufolge für das Beste halten, wenn die Wege von Verein und Spieler sich trennen.\" Spahic spielte seit 2015 für den HSV

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

10.02.2017

HSV gegen Leipzig

[mehr]

07.02.2017

Rafael Bejaran boxt um großen Titel

[mehr]

08.02.2017

Zurück im Liga-Alltag

[mehr]

10.02.2017

FC St. Pauli, das schlechteste Heimteam

[mehr]

05.02.2017

Mavraj-Einsatz fraglich

Am Dienstag trifft der HSV auf den 1.FC Köln im DFB-Pokal Achtelfinale. Es könnte auch zum Wiedersehen mit den Ex-Kollgegen geben, sofern Mergim Mavraj fit wird. [mehr]

17.02.2017

FC St. Pauli vor Auswärtsspiel Bielefeld

[mehr]

02.02.2017

HSV im vollen Existenzkampf

[mehr]

03.02.2017

FC St. Pauli - Eintracht Braunschweig

[mehr]

07.02.2017

Der Torwart vom FC St. Pauli

[mehr]

Hamburg in 60 Sekunden

Hamburg in 60 Sekunden

×
Neu in der Mediathek

Mensch Wirtschaft

"Menschenversteher" Werner Fürstenberg

Sendung vom 16.02.2017

Hamburg 4.0

Big Data und Neuromarketing

Sendung vom 15.02.2017

Schalthoff Live

Elbvertiefung - Nach dem Urteil

Sendung vom 14.02.2017