Hamburg, 19.01.2018 10:45 Uhr

Politik


15:10 Uhr | 29.12.2016

Abschiebungen nach Afghanistan werden auch fortgesetzt

Hamburg will konsequenter abschieben

Hamburg will konsequenter abschieben. Gegenüber NDR 90,3 versicherte Innensenator Andy Grote, er wolle auch die Abschiebungen nach Afghanistan fortsetzen, selbst wenn das vom grünen Koalitionspartner kritisiert wird. Insgesamt leben in Hamburg rund 5000 ausreisepflichtige Ausländer. Nach Wunsch des Senats sollen diese möglichst freiwillig in ihr Heimatland zurückkehren. Sollte das jedoch nicht erfolgreich sein, würden alle Instrumente der Abschiebung genutzt werden, so Grote.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Hamburg13.01.2018

CDU fordert neue Regelung für Blitzer

Die CDU fordert eine neue Regelung für Radaranlagen in Hamburg. Es soll ein einheitlicher Mindestabstand zwischen Blitzer und Tempolimit-Schild definiert werden. Hintergrund:... [mehr]

20.12.2017

Letzte Sitzung der Bürgerschaft

Bürgerschaft tagt im Rathaus. [mehr]

Hamburg12.01.2018

Abgeordnete für Koalitionsvereinbarung

Der Hamburger Bundestagsabgeordnete Marcus Weinberg, CDU, äußert sich im Video. [mehr]

Hamburg12.01.2018

Abgeordnete für Koalitionsvereinbarung

Der Hamburger Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs, SPD, äußert sich im Video. [mehr]

Hamburg21.12.2017

Mehr Platz für Riesenfrachter

Hamburg will mehr Platz im Hafen für Riesenfrachter schaffen. Deswegen soll der Ausbau des Hafenterminals Tollerort so schnell wie möglich beginnen. Noch finden alle... [mehr]

Hamburg-Mitte09.01.2018

"Ein schlechter Deal für die Stadt"

Heike Sudmann zu dem Thema: Grüner Bunker an der Feldstraße. [mehr]

Hamburg05.01.2018

Bürgerverträge: Initiative kritisch

Der Dachverband der Bürgerinitiativen „Hamburg für gute Integration“ hat eine kritische Bilanz gezogen. 1,5 Jahre nach Abschluss der Bürgerverträge für Flüchtlingsunterkünfte... [mehr]

Hamburg21.12.2017

Erinnerung an einen großen Staatsmann

Zwei Jahre nach dem Tod von Helmut Schmidt ist die Bundeskanzler – Helmut-Schmidt-Stiftung seit heute online. Auf der Website www.helmut-schmidt.de wird ab sofort über aktuelle... [mehr]

Hamburg22.12.2017

G20-Sonderausschuss

Der Verfassungsschutz hat Fehler bei der Sicherheitsüberprüfung von Medienvertretern bei G20 gemacht. Das räumte Behördenleiter Torsten Voß bei der gestrigen G20 Sondersitzung... [mehr]