Hamburg, 24.10.2017 09:52 Uhr

Politik


15:10 Uhr | 29.12.2016

Abschiebungen nach Afghanistan werden auch fortgesetzt

Hamburg will konsequenter abschieben

Hamburg will konsequenter abschieben. Gegenüber NDR 90,3 versicherte Innensenator Andy Grote, er wolle auch die Abschiebungen nach Afghanistan fortsetzen, selbst wenn das vom grünen Koalitionspartner kritisiert wird. Insgesamt leben in Hamburg rund 5000 ausreisepflichtige Ausländer. Nach Wunsch des Senats sollen diese möglichst freiwillig in ihr Heimatland zurückkehren. Sollte das jedoch nicht erfolgreich sein, würden alle Instrumente der Abschiebung genutzt werden, so Grote.

Artikel kommentieren

Leserkommentare (0)

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

27.09.2017

G20-Ermittler durchsuchen 14 Objekte

[mehr]

24.09.2017

Zufriedenheit bei den Grünen

[mehr]

24.09.2017

Bundestagswahl 2017

[mehr]

24.09.2017

Interview mit Dr. Roland Heintze

[mehr]

24.09.2017

Katharina Fegebank im Interview

[mehr]

24.09.2017

Wahlparty der Linken

[mehr]

Hamburg25.09.2017

Hamburg am Tag nach der Bundestagswahl

Hamburg hat gewählt. Die gute Nachricht vorweg: Die Wahlbeteiligung betrug 75,9 %, das sind 5,6 Prozenzpunkte mehr als 2013 und nur geringfügig weniger als im... [mehr]

25.09.2017

Erneute Demo gegen die AfD

Demonstration gegen AfD [mehr]

09.10.2017

Zu schlechte Noten

Die Anzahl der wöchentlichen Unterrichtstunden in den Kernfächern Mathematik und Deutsch soll an den Stadtteilschulen um 4 Stunden erhöht werden. Das gab Schulsenator Ties Rabe... [mehr]